Update : Unsere NNN ePaper-App

Die Anwendung für Tablet, Smartphone oder den stationären Computer in überarbeitetem Gewand.

svz.de von
10. Januar 2018, 05:00 Uhr

Seit Jahren nutzen unsere Leser täglich die digitale Tageszeitung der NNN, jetzt kommt die Anwendung für Tablet, Smartphone oder den stationären Computer in neuem Gewand. Die digitale Welt entwickelt sich rasant und mit ihr auch die technischen Möglichkeiten für Tageszeitungsleser, sagt Projektmanagerin Stefanie Streich: „Bei der Entwicklung unserer neuen NNN ePaper-App haben wir versucht, diese Möglichkeiten aufzugreifen und unseren Lesern ein neues, dynamischeres Leseerlebnis zu bieten.“ Sie hat daher, im Gegensatz zu ihrem Vorgänger, einige technische Besonderheiten zu bieten: Der „Home-Screen“ – sozusagen die Willkommensseite – der App ist ab sofort scrollbar. Er lässt sich von oben nach unten wischen und bietet somit Platz für noch mehr Inhalte und Informationen.

Im Fokus steht auch weiterhin die Tageszeitung. Sie lässt sich wie gewohnt herunterladen und ebenso durch Zoomen lesen, wie auch durch Antippen der Artikel. Neu hingegen ist die Kacheloptik der Artikel. Dadurch bekommt der Leser einen schnellen Überblick über alle Artikel der ausgewählten Lokalausgabe. Bereits gelesene Artikel werden in der App automatisch grau markiert. „Unsere Leser behalten damit den vollen Überblick und verpassen nie wieder einen Artikel“, sagt Streich.

1. Aktuelle Tageszeitung:

Ihre Tageszeitung im Fokus. Finden Sie hier jeden Tag Ihre neue Ausgabe schon vor Mitternacht.

2. Weitere Ausgaben:

Mehr als nur Zeitung. Alle Beiladen und Magazine aus Ihrer Region.

3. News:

Alle aktuellen Top-News von nnn.de

4. Aktuelle Prospekte:

Klicken, Stöbern, Sparen mit allen aktuellen Prospekten von weekli.de

5. Aus ihrer Zeitung:

Die interessantesten Artikel der aktuellen Ausgabe auf einen Blick.

6. Beilagen:

Alle Beilagen im Überblick

7. Videos:

Die besten Videos aus Ihrer Region, zusammengefasst auf einen Blick.

8. Mobile Ansicht:

Ihre Tageszeitung optimiert für Smartphones.

Jetzt kostenlos testen

Testen können Sie die neue NNN ePaper-App jetzt 14 Tage lang kostenlos. Lesen Sie die Lokalausgaben Ihrer digitalen Tageszeitung bequem auf dem Tablet oder entdecken Sie die neue, mobile Ansicht auf Ihrem Smartphone. Zusätzlich haben Sie auch die Möglichkeit, die Tageszeitung über den Browser auf dem Computer zu lesen.

 

Auf der Startseite der NNN ePaper-App finden Leser neben der Tageszeitung auch weiterhin wie gewohnt die Top-News von nnn.de sowie Videos mit spannenden Berichterstattungen aus der Region.

Auf dem scrollbaren „Home- Screen“ findet sich außerdem Platz für noch mehr Prospekte mit den besten Schnäppchen und Angeboten aus der Region.

Im Element „Aus Ihrer Zeitung“ werden die spannendsten Artikel der aktuellen Ausgabe der Tageszeitung in der Vorschau angezeigt. Durch einfaches Wischen von rechts nach links kann nun Seite für Seite durch die Funktionen der App gewischt werden. Ein übersichtliches Archiv mit allen Titelseiten und eine verbesserte Suche bieten dem Leser noch mehr Möglichkeiten, die Zeitung zu entdecken. Auf den weiteren Seiten sind alle Beilagen der Tageszeitungen, spannende Magazine wie LandGang sowie die Angebote des neuen Prospektportals „weekli“ zu finden.

Doch nicht nur für die Tabletnutzung haben sich unsere Entwickler etwas einfallen lassen. „Die Geräte werden immer schneller und handlicher, und man hat sie überall dabei. Genau darauf sind wir eingegangen und haben die neue mobile Version unserer App entwickelt,“ sagt Nicolas L. Fromm – Geschäftsleiter Digital mh:n medien. Während vor einigen Jahren kaum einer das Telefon zum Zeitunglesen nutzte, ist dies heute gang und gäbe. „Deshalb bieten wir unseren Lesern mit der neuen ,Mobile Edition’ die Nachrichten optimiert für das Smartphone.“ Schnell ließen sich hier die einzelnen Artikel öffnen und lesen, ohne die ganze Zeitung herunterladen zu müssen, erklärt er: „Das spart Speicherplatz und mobile Daten.“ Möchte man doch die ganze Ausgabe anschauen, ist diese nur einen Klick entfernt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen