Schwellenwert erhöhen : Spezial-Stromsparmodus von Windows 10 nutzen

Bei Windows 10 lässt sich seit dem Creators Update Strom sparen. Wird der Schwellenwert etwa auf 90 gesetzt, werden einige Hintergrundprozesse gestoppt.
Foto:
Bei Windows 10 lässt sich seit dem Creators Update Strom sparen. Wird der Schwellenwert etwa auf 90 gesetzt, werden einige Hintergrundprozesse gestoppt.

Gerade wenn man mit seinem Laptop unterwegs ist, kommt es auf die Akkulaufzeit. Um diese zu verlängern, können Windows-10-Nutzer etwas nachhelfen, wenn sie den Schwellenwert ändern.

svz.de von
06. Juli 2017, 04:57 Uhr

Seit dem Creators Update verfügt Windows 10 über einen besonderen Stromsparmodus. Fällt der Akku-Ladestand unter einen definierten Wert, wird etwa die Aktivität von Prozessen im Hintergrund eingeschränkt. Das soll die Laufzeit verlängern.

Wer dauerhaft Strom sparen möchte, kann in den Einstellungen den Schwellenwert einfach höher setzen. Stellt man ihn zum Beispiel auf 90 Prozent, wird er schon früher aktiv. Besonders Anwender, die unterwegs etwa nur Texte schreiben oder einen Film sehen wollen, brauchen die diversen Hintergrundprozesse eher nicht. Die Einstellmöglichkeiten finden sich unter «Einstellungen/System/Akku».

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen