Keine Risiken eingehen : Software nur von bekannten Quellen herunterladen

Für den Download von Software empfiehlt sich die Hersteller-Webseite.
Für den Download von Software empfiehlt sich die Hersteller-Webseite.

Im Internet tummeln sich viele Betrüger. Deshalb sollten Nutzer Vorsicht walten lassen, auch beim Herunterladen von Software. Viele Quellen gelten als unseriös. Es gibt aber Seiten, die auf jeden Fall sicher sind.

svz.de von
11. Oktober 2018, 11:14 Uhr

Wer eine E-Mail mit Anhang von einem Unbekannten erhält, sollte damit vorsichtig umgehen. Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz sowie das Landeskriminalamt raten dazu, solche Anhänge besser gar nicht zu öffnen und die Mail gleich zu löschen.

Denn im Internet tummeln sich viele Betrüger. Wer allzu sorglos surft, geht ein großes Risiko ein, das sogar finanzielle Schäden zur Folge haben kann - allein das Wiederherstellen von Daten kann teuer werden.

Auch beim Herunterladen von Software empfehlen die Experten deshalb, nur bekannte, sichere Quellen zu nutzen. So können Nutzer Programme etwa direkt über die Hersteller-Webseite installieren. Zudem sollte ein aktuelles Anti-Viren-Programm auf dem Computer den Vorgang überprüfen. Denn sonst laden Nutzer sich unter Umständen versteckte Schadprogramme auf den Rechner. Dann droht unter anderem der Verlust von Daten.

Deshalb raten die Experten: regelmäßig die Daten sichern. Die Backups sollten Nutzer auf getrennten Systemen beziehungsweise Netzwerken speichern.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen