zur Navigation springen

Online-Banking & Co : Sicherheitstipps für den PC

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Für Kriminelle sind Informationen aus Online-Konten begehrte Beute

von
erstellt am 04.Apr.2014 | 20:33 Uhr

Von persönlichen E-Mails bis zum Online-Banking lagern auf Computern und Online-Konten zahlreiche sensible Daten. Für Kriminelle sind solche Informationen eine begehrte Beute. Die wichtigsten hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) auf seiner Webseite www.bsi-fuer-buerger.de zusammengestellt:


Einzigartige und sichere Passwörter


Gegen Angriffe mit gestohlenen Zugangsdaten hilft vor allem ein regelmäßiger Wechsel des Passworts. Außerdem sollten Nutzer unbedingt auf jeder Seite einen anderen Code verwenden. Ein gutes Passwort besteht nach Ansicht der BSI-Experten aus mindestens zwölf Zeichen sowie Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen.


Virenscanner und Firewall installieren


Ein Virenschutzprogramm gehört auf jeden Computer. Wichtig ist auch eine sogenannte Firewall zur Abwehr von Angriffen. In den meisten modernen Betriebssystemen ist sie bereits enthalten.


Software auf dem neuesten Stand halten


Der beste Virenscanner nützt nichts, wenn er nicht auf dem neuesten Stand ist. Nutzer sollten daher unbedingt die automatische Update-Funktion aktivieren. Das gilt auch für das Betriebssystem und Programme wie Office und Flash.

Mit den Updates werden immer wieder Sicherheitslücken geschlossen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen