Neues Galaxy : Rotierende Triple-Kamera beim Samsung A80

Für Selfies fährt beim A80 der obere Teil der Gehäuserückseite ein Stück weit heraus, und die Kameraeinheit dreht sich um 180 Grad - hier beim Gerät in der Mitte zu sehen.
Für Selfies fährt beim A80 der obere Teil der Gehäuserückseite ein Stück weit heraus, und die Kameraeinheit dreht sich um 180 Grad - hier beim Gerät in der Mitte zu sehen.

Neben einem Achtkernprozessor und einem fast randlosen Display, ist das neue Galaxy A80 von Samsung mit einer drehbaren Triple Kamera ausgestattet. Was außerdem in dem Gerät steckt:

svz.de von
11. April 2019, 15:56 Uhr

Samsung hat mit dem Galaxy A80 ein neues Smartphone mit nahezu randlosem Display ohne Einbuchtungen vorgestellt. Dieses Design ermöglicht eine Kameraeinheit, die für Selfies mit einem Teil der Gehäuserückseite herausfährt und sich um 180 Grad dreht.

Der AMOLED-Bildschirm misst 6,7 Zoll und bietet Full-HD-Plus-Auflösung (2400 mal 1080 Pixel) sowie einen integrierten optischen Fingerabdruckscanner.

Die Triple-Kamera umfasst eine 48-Megapixel-Kamera (f/2,0-Blende), eine Ultraweitwinkel-Kamera (128 Grad) mit 8 Megapixeln Auflösung (f/2,2) sowie einen 3D-Infrarot-Sensor. Aber auch der LED-Doppelblitz ist noch auf dem Modul untergebracht. Sowohl das Ausfahren des oberen Teils der Gehäuserückseite als auch das Drehen der Kameraeinheit erledigen Motoren automatisch.

Mit einer Länge von gut 16,5 Zentimetern und 220 Gramm Gewicht ist das in der oberen Mittelklasse angesiedelte A80 ein ganz schöner Brocken. Im Gehäuse stecken ein Achtkernprozessor, 8 Gigabyte (GB) RAM und 128 GB Speicher. Mit Android 9.0 (Pie) soll das A80 im Mai in Gold, Silber und Schwarz auf den Markt kommen - inklusive 25-Watt-Schnellladegerät für den 3700 mAh starken Akku zu einem noch nicht genannten Preis.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen