zur Navigation springen

Neuheiten auf der IFA : Notebooks von Dell und Medion mit neuen Core-i-Prozessoren

vom

Die Hersteller Dell und Medion setzen bei der IFA auf Leistung. Denn dabei haben sie Notebooks mit neuester Prozessoren-Technik von Intel. Doch auch die Bildschirme der Flachcomputer erfüllen höchste Maßstäbe.

svz.de von
erstellt am 30.Aug.2017 | 12:54 Uhr

Dell und Medion bringen zur Elektronikmesse IFA (1. bis 6. September) erste Notebooks mit der kürzlich vorgestellten achten Generation der Intel-Prozessorfamilie Core-i mit.

Neu im Dell-Programm ist etwa das dünne und leichte (ab 1,4 Kilogramm) Inspiron 7000 mit 13- oder 15-Zoll-Display, das mit den neuen Vierkernprozessoren Core-i5 oder -i7 geordert werden kann.

Für den Full-HD-Bildschirm ist Touchbedienung optional, beim UHD-Bildschirm (AdobeGB-Farbraum) dagegen Standard. Wer sich für ein Touch-Modell entscheidet, bekommt das Business-Gerät mit Infrarotkamera, die die Anmeldung per Iris-Scan alternativ zum Fingerabdruckscanner erlaubt. Ganz gleich, welche Displaygröße man wählt: Die Preise starten bei 899 Euro, Vorbestellungen sind vom 31. August an möglich.

Ganz andere Nutzer spricht dagegen Medion etwa mit seinem neuen Multimedia-Laptop P6687 (15 Zoll) oder seinem neuen Gaming-Notebook Erazer P7651 (17 Zoll) an, die mit neuen, übertaktbaren Core-i7-Vierkernprozessoren, Full-HD-Displays und Nvidia-Grafikkarten (MX150 beziehungsweise Geforce GTX 150) ausgestattet sind. Je nach Konfiguration ist das P6687 ab 679 Euro zu haben, das Erazer P7651 kostet mindestens 200 Euro mehr. Markstart soll im Oktober sein.

Intel-Core-i-Prozessoren in der Übersicht

Intel-Informationsblatt zu den neuen Core-i-Notebook-Prozessoren der achten Generation

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen