zur Navigation springen

Extraklick notwendig : Microsoft Edge: Flash Player trotz Blockierung weiter nutzen

vom

Microsofts Edge-Browser unterstützt kein Flash mehr: Sollte eine Webseite Flash benötigen, muss das ausdrücklich genehmigt werden.

svz.de von
erstellt am 21.Aug.2017 | 04:01 Uhr

Adobes Erweiterung Flash ist nicht bei allen beliebt und wird auch demnächst eingestellt. Dennoch: Manche Webseiten oder Projekte setzen Flash voraus.

Nach Installation des Windows 10 Creators Update blockiert der Edge-Browser allerdings die Ausführung von Flash-Inhalten, da sie als unsicher gelten. Wer den Flash Player auf einer bestimmten Webseite dennoch zulassen möchte, kann ihn manuell einmalig erlauben.

Jedes Mal, wenn Microsoft Edge in Windows 10 Flash-Inhalte auf einer Webseite blockiert, erscheint oben in der Adressleiste ein kleines Puzzle-Symbol (ab Build-Version 15042). Ein Klick auf dieses Puzzle-Icon genügt, und die Seite kann mit aktiviertem Flash-Player neu geladen werden.

Wer Flash dauerhaft einschalten will, öffnet zuerst die Einstellungen des Edge-Browsers - oben rechts auf das Menü und dann auf «Einstellungen» klicken. Hier findet sich unter anderem auch ein Schalter, mit dem sich das Flash-Plug-In bei Bedarf generell einschalten lässt.

Mehr Computertipps

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen