Geänderte Nutzungsbedingungen : Messenger: Whatsapp-Nutzer müssen Daten mit Facebook teilen

von 07. Januar 2021, 14:34 Uhr

svz+ Logo
Nutzer haben keine andere Wahl, außer Whatsapp den Rücken zu kehren: Der Messengerdienst erzwingt jetzt die Datenweitergabe an Facebook.
Nutzer haben keine andere Wahl, außer Whatsapp den Rücken zu kehren: Der Messengerdienst erzwingt jetzt die Datenweitergabe an Facebook.

Das Whatsapp-Pop-up zur Aktualisierung von Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinie kam überraschend. Viele werden den Änderungen unbesehen zugestimmt haben - vielleicht voreilig. Worum geht es?

Berlin | Bestimmte Kontoinformationen und Nutzungsdaten von Whatsapp sollen bald auch an andere Facebook-Dienste fließen. Das geht aus den geänderten Nutzungsbedingungen und aus der neuen Datenschutzrichtlinie des zu Facebook gehörenden Messengerdienstes hervor, die am 8. Februar in Kraft treten. Den neuen Bedingungen müssen Nutzerinnen und Nutzer in einem ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite