Finanzen : Kostenfalle Drucker

23-42822305.JPG

Ersatzpatronen können ganz schön teuer werden.

von
09. Juni 2015, 21:00 Uhr

Ein neuer Tintenstrahldrucker kostet nicht die Welt, die Ersatzpatronen können aber je nach Modell ganz schön teuer sein. Bei der Auswahl des Druckers gilt: Lieber etwas mehr Geld in den Drucker stecken, wenn er dafür günstigere Patronen oder solche mit Einzelpatronen für jede Druckfarbe enthält, rät die Verbraucherzentrale Brandenburg (VZB).Sparpotenzial gibt es auch beim Kauf von Ersatzpatronen. „Patronen von Zweitanbietern können eine Lösung sein“, sagt Högden von der VZB. Allerdings sollte man sich kundig machen, ob der Drucker mit den günstigeren Nachbauten auch funktioniert. Einige Hersteller bauen ihre Geräte so, dass ein Zusammenspiel mit Fremdprodukten unmöglich ist.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen