zur Navigation springen

App der Woche : Kimd: Diskrete Konzertfotos im Dunkeln

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Auf Konzerten können leuchtende Handy-Displays stören - Kimd Concert Camera hat die Lösung

kimdt
Wer Aufnahmen von Live-Konzerten anschaut, bemerkt darauf oft die zahlreichen Smartphone-Displays, die über den Köpfen der Zuschauer leuchten, wenn es dunkel ist. Das stört nicht nur andere Besucher, sondern sieht auch unschön auf Bildern aus

Die iOS-App Kimd Concert Camera ermöglicht Konzertfotografie, ohne andere mit dem hellen Display zu belästigen. Dazu dimmt sie den Bildschirm einfach auf minimale Helligkeit herunter und deaktiviert den Blitz. Die helle Bühne lässt sich auf dem dunklen Schirm trotzdem noch gut erkennen. Damit kann zwar nicht vermieden werden, dass andere weiterhin mit ihren Displays blenden, aber man selbst stört so niemanden mit den Aufnahmen. Ansonsten kann die Anwendung alles, was auch andere Kamera-Apps beherrschen: Fotos und Videos machen, gelungene Aufnahmen markieren oder das Teilen über Instagram.

Das kleine Programm ist kostenlos und läuft ab iOS-Version 6. Eine Version für Android gibt es bisher leider nicht. Wer daran denkt, kann die Helligkeit aber manuell herunterregeln.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen