USK-Jahreszahlen : Jedes zweite Computerspiel auch für Kinder

Auch für Kinder: 51 Prozent der Spiele waren 2013 ohne Altersbeschränkung oder ab sechs Jahren freigegeben.
Auch für Kinder: 51 Prozent der Spiele waren 2013 ohne Altersbeschränkung oder ab sechs Jahren freigegeben.

svz.de von
14. März 2014, 07:57 Uhr

Gut jedes zweite aktuelle Computerspiel ist auch für Kinder geeignet. Das geht aus den USK-Jahreszahlen hervor. 51 Prozent der 2013 geprüften Titel wurden demnach ohne Altersbeschränkung oder ab sechs Jahren freigegeben. Im Vergleich zu den Vorjahren ist der Anteil der familienfreundlichen Titel damit leicht gesunken: 2012 lag er bei 52 Prozent, 2009 waren sogar knapp zwei Drittel der Spiele (65 Prozent) für Kinder geeignet. Keine Jugendfreigabe gab es 2013 für knapp jedes zehnte Spiel (9 Prozent). Die USK testet alle Computer- und Videospiele, die in Deutschland auf DVD, Blu-ray oder anderen Datenträgern in den Handel kommen. Reine Onlinespiele, die es nur zum Download oder z. B. im Browser gibt, haben keine gesetzlich verpflichtende Altersfreigabe. Weil die Zahl solcher Spiele wächst, ist die Zahl der getesteten Titel 2013 im Vergleich zum Vorjahr um 8,5 Prozent gesunken.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen