Kontaktloses Bezahlen : Google Pay funktioniert nun auch mit Paypal

Für das Bezahlen mit dem Handy muss nun keine Kreditkarte mehr bei Google Pay hinterlegt werden. Es geht auch über Paypal.
Für das Bezahlen mit dem Handy muss nun keine Kreditkarte mehr bei Google Pay hinterlegt werden. Es geht auch über Paypal.

Kunden des Bezahldienstes PayPal können künftig in Deutschland mit ihrem Android-Smartphone per Google Pay im Laden bezahlen. Bisher brauchten Nutzer von Google Pay bestimmte Kreditkarten.

svz.de von
10. Oktober 2018, 15:48 Uhr

Googles kontaktloser Smartphone-Bezahldienst Pay funktioniert nun auch mit Paypal als hinterlegtem Zahlungsmittel.

Zum Start des Dienstes Ende Juni war es nur Kunden weniger Banken möglich, ihre Kreditkarten mit Google Pay zu verknüpfen, um den Dienst als kontaktlose Bezahllösung im Einzelhandel nutzen zu können.

Voraussetzung für Google Pay ist ein Smartphone mit Android ab Version 5.0 und NFC-Funkchip sowie die Installation der gleichnamigen App. Zum Bezahlen muss man das Telefon dann nur noch kurz vor ein kompatibles Bezahlterminal halten. Google berechnet für die Transaktionen keine Gebühren.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen