zur Navigation springen

App der Woche: Foodie : Fotos zum Anbeißen

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Wer mit Foodie Speisen fotografiert, kann aus 26 Filtern wählen, die helfen, das Bild möglichst schmackhaft aussehen zu lassen

svz.de von
erstellt am 19.Apr.2016 | 10:00 Uhr

Leckeres Essen lässt einem das Wasser im Mund zusammenlaufen. Das Problem: Will man ein Gericht mit dem Smartphone auf einem Foto festhalten, ist das Ergebnis oft katastrophal. Die Farben sind mitunter so verschoben, dass das Essen nicht mehr wiederzuerkennen ist und sogar unappetitlich aussieht. Diesem Problem begegnet die Foto-App Foodie für iOS und Android. Wer mit ihr Speisen fotografiert, kann nicht nur aus 26 Filtern wählen, die helfen, das Bild möglichst schmackhaft aussehen zu lassen, und deren Intensität sich per Schieberegler anpassen lässt. Die App bietet auch einen automatischen Weichzeichnereffekt auf Grundlage des Aufnahmewinkels. Über Social-Sharing-Buttons können Bilder direkt auf Facebook, Twitter, Instagram und Co gepostet werden. Insgesamt wirkt die App sehr hochwertig, modern und ist leicht zu bedienen. Noch dazu ist sie völlig kostenfrei.

Entwickelt wurde Foodie von der japanische Line Corporation.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen