zur Navigation springen

Mit Ego-Perspektive : «Final Fantasy XV» kommt 2018 auf den PC

vom

Das japanische Action-Rollenspiel «Final Fantasy XV» passt sich neuen technischen Möglichkeiten an. Ein neuer Kameramodus bringt den Spieler noch näher ans Geschehen. Zu rechnen ist außerdem mit einer erhöhten Bild- und Sound-Qualität.

svz.de von
erstellt am 21.Aug.2017 | 16:06 Uhr

Mehr Pixel und mehr Effekte: «Final Fantasy XV» soll Anfang 2018 in einer neuen PC-Version erscheinen. Das haben Publisher Square Enix und der Grafikchip-Hersteller Nvidia vor Beginn der Videospielemesse Gamescom (Publikumstage 23. bis 26. August) bekanntgegeben.

Das Fantasy-Rollenspiel soll auf dem PC mit einer neuen Ego-Perspektive, zahlreichen neuen Effekten und hoher Auflösung von bis zu 8K (7680 zu 4320 Pixel) laufen. Auch Unterstützung für erweiterten Farb- und Kontrastumfang mit HDR10 ist eingebaut, ebenso wie Dolby-Atmos-Klang. Außerdem werden bereits zahlreiche Zusatzinhalte der Konsolenversionen enthalten sein, erklärte Director Hajime Tabata bei der Pressekonferenz in Köln.

Für die Selbstdarsteller unter den PC-Spielern steckt in der Windows Edition umfangreiche Technik zum Aufzeichnen und Bearbeiten von In-Game-Szenen, die dann über soziale Netzwerke geteilt werden können.

Gamescom

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen