zur Navigation springen

Gamecheck Zombies Chronicles : Die Untoten sind los

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Langzeitmotivation ist garantiert, da je nach Spielerfahrung der Fortschritt beeinflusst wird.

von
erstellt am 09.Jul.2017 | 21:00 Uhr

Das Spiel


Mit „Zombies Chronicles“ steht die fünfte große Erweiterung zum bereits 2015 erschienenen Ego-Shooter „Call of Duty: Black Ops III“ zur Verfügung. Für rund 30 Euro können sich die Besitzer des Shooters in die Zombie-Erfahrungen der letzten Jahre stürzen. Sie wurden für die New-Gen-Konsolen neu aufbereitet und liefern daher ein etwas knackigeres Erlebnis. Das Map-Pack bringt insgesamt acht Karten mit sich, die aus vorherigen Call of Duty-Titeln neu aufgelegt wurden. Dazu zählen die Maps “Nacht der Untoten“, “Verrückt“, “Shi No Numa“ aus World at War; “Kino der Toten“, “Moon“, “Shangri-la“, “Ascension“ aus Black Ops I sowie “Origins“ aus Black Ops II. Diese bieten eine hübschere Grafik, bessere Texturen und Effekte. Dem Spieler stehen auch die bekannten Kaugummis aus den bereits spielbaren „BOIII“-Maps zur Verfügung. Diese bescheren Spielern für eine kurze Zeit einen besonderen Skill. Wer den Zombies-Modus noch nicht kennt: Es ist ein Überlebenskampf, in dem sich bis zu vier Spieler gemeinsam gegen Wellen immer stärker werdenden Untoten behaupten müssen. Mit gesammelten Punkten werden Waffen und neue Gebiete freigekauft. Nebenbei werden Aufgaben erledigt, um den Boss der jeweiligen Map zu begegnen.

Das Fazit

Auf den überarbeiteten Maps macht es einen Riesenspaß, gemeinsam mit Freunden auf Zombie-Jagd zu gehen. Langzeitmotivation ist garantiert, da je nach Spielerfahrung der Fortschritt beeinflusst wird. Definitiv ein Muss für alle Zombie- und CoD-Fans!

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen