zur Navigation springen

Gamecheck: NBA LIVE 18 : Die Rückkehr der Korbleger

vom
Aus der Onlineredaktion

Wie immer überzeugend ist der Umfang des EA-Titels

von
erstellt am 15.Okt.2017 | 16:00 Uhr

Das Spiel

Nachdem Electronic Arts der ehemaligen Basketball-Referenz NBA Live ein Jahr Schaffenspause gönnte, um den qualitativen Rückstand zur NBA 2K-Serie in Ruhe aufholen zu können, ist nun der aktuelle Teil der Simulation erschienen. Doch kann er sich neben der Konkurrenz von Visual Concept behaupten? Wie immer überzeugend ist der Umfang des EA-Titels. Neben den beliebten Modi, wie Franchise oder Ultimate Team, freuen sich Solospieler vor allem über den Karrieremodus „The One“.

boxart_4964
Geneigte Couch-Basketballer haben die Wahl, ob sie sich in prall gefüllten NBA-Arenen austoben wollen oder auf asphaltierten Hinterhof-Plätzen auf Korbjagd gehen. Auch die Damenteams der WNBA sind komplett spielbar. Das Gameplay selbst ist etwas eingängiger als beim großen Konkurrenten 2K, was aber nicht heißt, das Einsteiger sofort zum NBA-Superstar mutieren, nein, die Simulation erfordert Einarbeitung und Gewöhnung, um zu wahrer Meisterschaft zu gelangen. Die Animationen sind gelungen, wenn auch nicht perfekt. Gleiches gilt für die Atmosphäre, die Kommentatoren sind professionell, aber nicht wirklich nah am Geschehen. Gelegentliche KI-Schnitzer trüben das Erlebnis. Ungeachtet dieser Mankos hat NBA Live jedoch deutlich zugelegt. Die Pause hat der Serie deutlich gut getan.

 

Das Fazit

NBA Live von Electronic Arts findet sich beim Basketball in der Rolle wieder, die Konamis PES im Fußball gegenüber FIFA spielt: Es ist eine technisch sehr gute Alternative, die kaum Kritikpunkte bietet, aber zu wenig Glanzlichter setzt, um gegen den Genreprimus bestehen zu können.

 

Technische Daten

Plattform:  PS4, Xbox
USK/FSK: ab 0 Jahren
Sprache: Deutsch
Status: bereits erschienen

 

Die Bewertung

Grafik: 4/5 (fast perfekt)
Sound: 4/5 (fast perfekt)
Steuerung: 3/5 (einige Ecken und Kanten)
Gameplay: 4/5 (fast perfekt)
Story: 3/5 (einige Ecken und Kanten)

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen