„Silicon Saxony“ : Chip-Nachfrage befeuert Ausbaupläne im „Silicon Saxony“

von 05. April 2021, 12:27 Uhr

svz+ Logo
Die Corona-Krise befeuert das Wachstum der Halbleiterhersteller.
Die Corona-Krise befeuert das Wachstum der Halbleiterhersteller.

Ohne Halbleiter geht in der vernetzten Welt nichts. Sie werden unter anderem in Sachsen produziert, wo der Boom spürbar ankommt.

Dresden | Die große Nachfrage nach Elektronik-Chips und weiteren wichtigen Halbleiter-Produkten befeuert die Ausbaupläne von Chipherstellern in Dresden. So will etwa der US-Chipfertiger Globalfoundries rund 400 Millionen Euro in den Ausbau seiner Reinräume investieren. Derzeit produziert das Unternehmen rund 400.000 Wafer pro Jahr, künftig sollen es doppelt ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite