Google Chrome : Browser-Suche künftig über Mikrofon

Googles-Browser Chrome integriert künftig die Sucher per Mikrofon-Befehl.  Foto: dpa
Googles-Browser Chrome integriert künftig die Sucher per Mikrofon-Befehl. Foto: dpa

svz.de von
03. März 2014, 16:46 Uhr

Nutzer des Google-Browsers Chrome können Suchbefehle ab sofort einfach ins Mikrofon ihres Rechners sprechen. Wie in der aktuellen Android-Version 4.4 (KitKat) müssen sie dafür vor dem Suchbegriff nur „Okay, Google...“ sagen. Bisher gab es die Funktion nur in Verbindung mit einem Plug-in, jetzt ist sie fester Bestandteil der neuen Vorabversion des Browsers.Zurzeit ist die Sprachsuche allerdings nur auf Englisch verfügbar, weitere Sprachen sollen folgen. Damit die Suche funktioniert, muss sie einmalig mit Klick auf das Mikrofon in der Google-Eingabeleiste aktiviert werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen