Apple öffnet sich für Windows

svz.de von
27. Februar 2015, 23:59 Uhr

Auf E-Mails und andere Dienste in Apples iCloud konnten Windows-Nutzer ohne ein eigenes Apple-Gerät schon zugreifen. Die Office-Apps Pages, Keynote und Numbers für Textverarbeitung, Präsentationen und Tabellenkalkulation blieben außen vor. Das hat das Unternehmen nun geändert und räumt Windows-Nutzern einen Gigabyte Speicher ein. Wer mehr Speicher wünscht, braucht ein Apple-Gerät.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen