Neuer Internet-Auftritt : „Alles Gute zum Relaunch!“

Lange Nacht, kleine Augen – das Relaunch-Team um Projektleiter Stephan Kruse (3.v.l.) und Dirk Buchardt (5.v.l.), Online-Chef im medienhaus:nord, hatte vor, während und nach der Umstellung der Webseiten noch jede Menge zu tun. Über das Ergebnis aber freuten auch sie sich: Nicolas L. Fromm, Mario Lorenzen (bd. mh:n digital), Oliver Kapelle (unitb), Nadin Härtwig (unitb), Dana Bethkenhagen (vorn) und Eike Moldenhauer (beide Onlineredaktion – v.l.n.r.).
Lange Nacht, kleine Augen – das Relaunch-Team um Projektleiter Stephan Kruse (3.v.l.) und Dirk Buchardt (5.v.l.), Online-Chef im medienhaus:nord, hatte vor, während und nach der Umstellung der Webseiten noch jede Menge zu tun. Über das Ergebnis aber freuten auch sie sich: Nicolas L. Fromm, Mario Lorenzen (bd. mh:n digital), Oliver Kapelle (unitb), Nadin Härtwig (unitb), Dana Bethkenhagen (vorn) und Eike Moldenhauer (beide Onlineredaktion – v.l.n.r.).

Zum neuen Internetauftritt erreichten uns Online-Leser mit Lob, Kritik und Anregungen, um die Zeitung im Internet noch zu optimieren

svz.de von
12. Dezember 2013, 18:18 Uhr

Seit gestern sind svz.de, nnn.de und prignitzer.de, die neuen Internetauftritte der im medienhaus:nord erscheinenden Zeitungen, online. Und mit ihnen elf lokale Homepages. Über Facebook und den Live-Chat mit Online-Chef Dirk Buchardt erreichten uns viele Reaktionen, positive, aber durchaus auch kritische. Lob gibt es unter anderem von Carina We auf Facebook: „Wow, ist denn heute schon Weihnachten? Glückwunsch zu diesem professionellen Portal!“ Thorsten Groth schreibt sogar: „Atemberaubend!“ „Daumen hoch!“ gibt Enrico Pense.

Viel konstruktive Kritik und ebenso Lob bringt Facebook-Fan Gregor Reisch aus Güstrow ein: „Bei dem Button rechts vom Logo „Nachrichten aus ihrem Ort“, fehlt in der folgenden Karte die Stadt Güstrow. Positiv finde ich vor allem, dass den Fotogalerien zu den Artikeln eine größere Auflösung spendiert wurde. Das hebt bei Betrachtung mit hohen Monitorauflösungen den User-Komfort- und Erlebniswert.“ Natürlich haben wir sofort reagiert und werden den Ort nachpflegen.

Auch Ingo Kaldarasch fand noch kleinere Fehler und bemängelt: „Das Drop Down Menü (z.B. Lokales) geht ins Bild rein und die Schrift ist kaum lesbar, da der Kram durchsichtig ist.“ Darauf geht Antje Daate ein und meint: „Trotzdem sieht die neue Homepage super aus!!! Daumen hoch!!!“

Unterschiedliche Meinungen gibt es zu der neuen Anordnung der Bilder. Rene Hilgenböker lobt: „Schaut sehr professionell aus. Endlich größere Fotos“, während Hans Müller sich damit noch nicht anfreunden konnte: „Der neue Auftritt ist ja sehr bildlastig. Ich würde sogar sagen: zu bildlastig. Ich weiß noch nicht, ob ich mich daran gewöhne.“

Überwiegend sind die Reaktionen unserer Leser jedoch positiv. Robert Robbe wünscht uns: „Alles Gute zum Relaunch!!!“ „Sieht wirklich geschmackvoll aus. Glückwunsch“, schreibt Christian Rogler. Vera De Milo findet den neuen Internetauftritt ebenfalls gut: „Sieht richtig toll aus! Gratulation - da hat sich die harte Arbeit gelohnt.“ Volker Krause findet, dass der Auftritt „sehr schön geworden“ ist.

Kevin Kloppo Fischer kritisiert die Ansicht auf dem Smartphone: „In der mobilen Version ist das Menü viel zu lang. Vielleicht sollte man das besser gliedern, des Weiteren steht das Datum in der obersten Trennzeile immer auf bzw. unter der Überschrift. Aber sonst gefällt mir das als Endnutzer.“ Navi Tec hat an dem gesamten Auftritt etwas auszusetzen: „Unübersichtlich und zu viele Schriftarten.“ Dafür hat Inge Simon einen Tipp parat: „Sieht gut aus! Im ersten Moment etwas unübersichtlich, aber das ist wohl nur eine Gewohnheitssache. Positiv: die größere Schrift, endlich.“ In Sachen Kommentierung auf der Webseite freut sich Hans Castorp, dass „auch am Wochenende Artikel“ wieder kommentiert werden können. Und Rita Zumpe schließlich findet wie die überwiegende Mehrheit den Auftritt übersichtlich und sehr gut gemacht.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen