zur Navigation springen

Vorsorgen : Alle wichtigen Telefondaten in den Handypass schreiben

vom

Wird das Smartphone gestohlen, müssen Besitzer schnell handeln. Denn private Daten können missbraucht werden. Die Polizei empfiehlt deshalb ein spezielles Dokument am Mann zu tragen.

svz.de von
erstellt am 03.Aug.2017 | 04:45 Uhr

Wird ein Mobiltelefon gestohlen, müssen die Eigentümer für Anzeige und Sperrung wichtige Daten parat haben. Damit die im Notfall auch verfügbar sind, hält die Polizei Nordrhein-Westfalen einen Handypass zum Download bereit.

In das ausgedruckte Dokument können die eigene Rufnummer, die Geräte-Identifikationsnummer (IMEI), die Nummer der SIM-Karte oder die Servicenummer des Anbieters eingetragen werden.

Die Geräte-Identifikationsnummer IMEI kann man anzeigen, indem die Zeichenfolge *#06# eintippt wird. Alternativ sucht man im Menü unter Punkten wie «Über das Telefon» oder mein iPhone unter «Einstellungen/Allgemein/Info». Die Nummer der SIM-Karte findet sich meist auf dem Schreiben vom Mobilfunkanbieter und auf der Karte selber.

Handypass der Polizei NRW zum Download

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen