FuPa-App : Ab sofort zu haben

unbenannt-1

Von Fußball-Fans lange erwartet, endlich da: Push-News fürs Smartphone. Mobil mit einem optimierten Design für iOS und Android.

23-11368222_23-66108197_1416392806.JPG von
05. März 2015, 20:33 Uhr

Viele Fußball-Fans bekommen jetzt endlich das, worauf sie schon lange gewartet haben: Seit gestern Vormittag ist nun ist das jüngste „Kind“ von FuPa, dem Mitmach-Portal für den Amateurfußball, erhältlich: die Premierenversion der brandneuen FuPa-App. Bis zum späten Nachmittag wurde die App, die sich In mobil optimiertem Design präsentiert, über 10 000-mal abgerufen.

Ausgestattet mit einer umfassenden „Push-Funktionalität“ kann man sich nun über Nachrichten, Ergebnisse und Live-Zwischenstände seines Vereins informieren oder ganz individuell benachrichtigen lassen. Wird ein Artikel Ihres Lieblingsvereins bei FuPa veröffentlicht, hat sich ein Spieler verletzt, sich einen Platzverweis eingehandelt oder hat sich ein Spieltermin geändert, erhält man auf Wunsch umgehend eine Benachrichtigung auf sein Smartphone. Ebenso kann man zahlreiche Infos wie Transfers, Nominierungen in die Elf der Woche oder News zu seinem Verein oder seinen Lieblingsspielern aufs Handy „pushen“ lassen.

Dank der angepassten Menüführung – samt funktioneller Swipe-Navigation – ist man in der FuPa-App stets nur einen Schritt bzw. „Fingerwisch“ von allen wichtigen Zusatz-Informationen zu seiner Liga, seinem Verein oder seinem Team entfernt. Außerdem bietet die FuPa-App zahlreiche „mobile-specials“ wie den mobil angepassten FuPa-Spielbericht, das FuPa-Spielerprofil sowie die eigens dafür konzipierten Teamansichten.

Besonders großen Wert haben haben die Entwickler von FuPa auf die eigene Menüführung und die mobil optimierte Navigation zwischen den einzelnen Gebieten und Fußballkreisen gelegt. Ob per „Swipe“ oder per intuitiver Kreis- und Rubriknavigation, die vielfältigen Inhalte und Statistiken sind nun noch einfacher erreichbar. Aber jetzt los: Entdecken Sie die zahlreichen großen und kleinen Details, die die FuPa-App so besonders machen und lassen Sie sich anstecken von der „Liebe zum (Amateur-)Fußball.“

FuPa (ursprünglich Fußball in Passau) hat seinen Firmensitz in Fürstenstein bei Passau und arbeitet inzwischen bundesweit mit Hauptaugenmerk auf den Amateurfußball.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen