Desinformation und Abzocke : Vorsicht: Whatsapp-Kettenbriefe verbreiten Falschmeldungen zum Coronavirus

von 05. März 2020, 11:48 Uhr

svz+ Logo
Kriminelle nutzen die Hysterie um den Coronavirus aus und schicken vermehrt Spam-Mails zu Kettenbriefen und Fake-Shops.
Kriminelle nutzen die Hysterie um den Coronavirus aus und schicken vermehrt Spam-Mails zu Kettenbriefen und Fake-Shops.

Fake-Shops und Messenger-Kettenbriefe: Mit der Hysterie um den Coronavirus mehren sich auch die Spam-Mails.

Berlin | Wer rund ums neuartige Coronavirus vermeintlich hilfreiche Informationen per Whatsapp & Co erhält, sollte skeptisch sein. Erklären angebliche Ärzte, wie man sich vermeintlich gegen eine Infektion mit dem Virus schützt, und was man bei einer Infektion tun sollte, handelt es sich dabei ziemlich sicher um einen Kettenbrief mit unsinnigen Inhalten, berich...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite