Aubergine, Pfirsich und Co. : Sex-Emojis verboten: Was Nutzern auf Facebook und Instagram droht

von 05. November 2019, 15:16 Uhr

svz+ Logo
Bestimmte Emojis können bei Facebook und Instagram eine Kontosperre nach sich ziehen.
Bestimmte Emojis können bei Facebook und Instagram eine Kontosperre nach sich ziehen.

Wer bei Facebook oder Instagram bestimmte doppeldeutige Emojis nutzt, muss in Zukunft Konsequenzen fürchten.

Menlo Park | Bestimmte Emojis haben mehr als nur eine Bedeutung – in Chats stehen sie auch für Anspielungen auf Geschlechtsteile, sexuelle Handlungen oder Orgasmen. Die bekanntesten sind: Embeded Playbuzz Mit dieser Doppeldeutigkeit soll nun Schluss sein, wenn es nach Facebook geht. Nutzer, die verdächtige Emojis in sexuellen Kontexten bei Facebook oder In...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite