Ab Donnerstag : Netflix und Sky künftig gemeinsam empfangbar

Sky macht künftig mit Netflix gemeinsame Sache. Foto: imago/Newscast
Sky macht künftig mit Netflix gemeinsame Sache. Foto: imago/Newscast

Sky-Kunden können beide Angebote als Komplettpaket buchen und über das Empfangsgerät Sky Q abspielen.

von
14. November 2018, 11:01 Uhr

München | Der Medienkonzern Sky und der Videoanbieter Netflix arbeiten in Deutschland und Österreich künftig zusammen. Kunden der Bezahl-Plattform Sky können beide Angebote als Komplettpaket buchen und über das Empfangsgerät Sky Q abspielen. Start des Pakets Entertainment Plus sei am Donnerstag (15. November), teilten die Unternehmen am Dienstag in München mit.

Das Programmangebot von Sky und Netflix sei sehr unterschiedlich. "Wir ergänzen uns wunderbar", sagte René Rummel-Mergeryan, der die Partnerschaft bei Netflix betreut. Man wolle den Kunden mehr Komfort bieten, so dass sie nicht zwischen verschiedenen Plattformen wechseln müssten. Nutzer von Amazon Prime und Magenta TV können Netflix schon länger abrufen, müssen den Streaming-Dienst allerdings separat dazu buchen.

Komplettpaket kostet 32,99 Euro

Sky führt jetzt das neue Paket "Entertainment Plus" ein. Dieses beinhaltet neben dem herkömmlichen Entertainment-Kanal nun auch Netflix. Das neue Abo wird 32,99 Euro im Monat kosten, der Aufpreis für das Netflix-Paket beträgt somit acht Euro (24,99 Euro für Sky und acht Euro für Netflix). Für acht Euro kann man Netflix zwar auch einzeln buchen, erhält dann aber nur das abgespeckte Basis-Paket, das HD nicht beinhaltet.

Zwar spart man in der Kombination künftig also drei Euro, allerdings fällt bei einer Buchung die bei Netflix bekannte und beliebte monatliche Kündigungsmöglichkeit weg. Wer Entertainment Plus bucht, geht eine 24-monatige Vertragsbindung ein.

Netflix will mit günstigerer Version experimentieren

Sky hat in Deutschland und Österreich rund 5,2 Millionen Kunden und macht einen Jahresumsatz von 2,3 Milliarden Euro. Angeboten werden unter anderem Sport, Serien, Filme und ein Kinderprogramm. Mit Spannung erwartet wird der Start der Serie "Das Boot", die an den gleichnamigen legendären U-Boot-Film von Wolfgang Petersen angelehnt ist. Netflix hat weltweit in mehr als 190 Ländern 130 Millionen zahlende Mitglieder, davon 58 Millionen in den USA.

Am 7. Dezember startet bei dem Video-on-Demand-Anbieter die Dramaserie "Dogs of Berlin", nach "Dark" die zweite deutsche Eigenproduktion. Die Serie "Die Welle" wird vorbereitet.

Rene Rummel-Mergeryan (l.), Director Business Development von Netflix, und Marcello Maggioni, Chief Commercial Officer von Sky Deutschland, verkündeten die Kooperation der beiden Streamingplattformen.
dpa/Lino Mirgeler
Rene Rummel-Mergeryan (l.), Director Business Development von Netflix, und Marcello Maggioni, Chief Commercial Officer von Sky Deutschland, verkündeten die Kooperation der beiden Streamingplattformen.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen