Meta-Konzern rudert zurück : WhatsApp passt Datenschutz-Infos für Europa an

von 22. November 2021, 11:55 Uhr

svz+ Logo
WhatsApp ergänzt seine Nutzungsregeln mit ausführlicheren Informationen.
WhatsApp ergänzt seine Nutzungsregeln mit ausführlicheren Informationen.

Der Chatdienst WhatsApp ergänzt infolge einer hohen Strafe seine Nutzungsregeln mit ausführlicheren Datenschutz-Informationen. An der Art der Datenverarbeitung ändere sich nichts.

Menlo Park | WhatsApp gibt seinen Nutzungsregeln ein Update. Damit reagiert das unternehmen aus dem Meta-Konzern (ehemals Facebook) auf das Bußgeldverfahren der Datenschutzbehörde Data Protection Commission (DPC) in Irland. Diese warf WhatsApp Anfang September Verstöße gegen die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) Europas vor. Auch interessant: Whatsapp, Signal...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite