Auch in Norddeutschland : Massive Störungen im Vodafone-Netz: Tausende Nutzer betroffen

Am Freitagmorgen gab es bundesweite Störungen im Vodafone-Netz.
Am Freitagmorgen gab es bundesweite Störungen im Vodafone-Netz.

Bundesweit beschweren sich tausende Nutzer über Störungen im Netz. Vodafone hat den Grund für Einschränkungen verraten.

von
17. Januar 2020, 08:26 Uhr

Wie das Portal allestörungen.de meldet, gibt es massive Störungen vor allem im Vodafone-Netzt. Seit 4.30 Uhr steigen Problemmeldungen von Kunden in die Höhe. Gegen 7 Uhr haben sich schon fast 15.000 Menschen in ganz Deutschland gemeldet, dass die Verbindung down sei. Auch Kunden von Telekom, 1&1, Arcor, Entega und Unitymedia sind angeblich betroffen.


Vodafone hat die Störung inzwischen über Twitter bestätigt. Das Unternehmen kommentierte: "Es kommt aktuell zu Einschränkungen. Die Techniker sind schon dran. Bitte hab ein wenig Geduld."

Zum Thema: Internetanschluss zu langsam: Diese Rechte haben Verbraucher

Ein Vodafone-Sprecher erklärte gegenüber Focus Online: "Die nächtlichen Wartungsarbeiten an den DNS-Servern hätten eigentlich um 6 Uhr abgeschlossen sein sollen, dauerten aber länger. Dadurch gab es weniger Kapazitäten im DSL-Netz." Nicht alle Kunden seien von der Störung betroffen gewesen. "Das muss man sich wie eine vierspurige Autobahn vorstellen, auf der eine Spur gesperrt ist", so der Sprecher. Seit 8.30 Uhr sei das Problem jedoch behoben.

Rund 10 000 Kunden seien betroffen gewesen. Störungen in den Telefon-Leitungen soll es allerdings nicht gegeben haben, sondern nur im Festnetz-Internet. Auch im Netz der Deutschen Telekom soll es Berichten zufolge Störungen gegeben haben - dafür gab es am Morgen aber zunächst noch keine Bestätigungen.

Hier sieht man eine Karte der betroffenen Gebiete

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen