Klagen gegen Google : Urteil zum „Recht auf Vergessenwerden“: Es kommt auf den Einzelfall an

svz+ Logo
Ob Links zu kritischen Artikeln aus der Google-Trefferliste entfernt werden müssen, ist laut eines BGH-Urteils immer von einer umfassenden Grundrechtsabwägung im Einzelfall abhängig.

Google-Urteil: Der BGH hat über das "Recht auf Vergessenwerden" entscheiden. Dieses sei immer vom Einzelfall abhängig.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
27. Juli 2020, 13:24 Uhr

Karlsruhe | Gegenüber Suchmaschinen-Betreibern wie Google gibt es kein automatisches "Recht auf Vergessenwerden" im Internet. Ob Links zu kritischen Artikeln aus der Trefferliste entfernt werden müssen, ist immer vo...

Keslahurr | egeebrGün seertiea-muhncecnnSribhB wei eoGogl gbti es ekin teamsutaiosch htR"ec ufa rneweens"edrgVes im nIte.ertn Ob ksLni zu ceskhrntii nrtelikA asu der rseerfTfilet tfentren edwner üesnm,s its reimm nvo erien usefndnmaes gcraGhsudenwugätnrb im Elafllnize ngbh.igaä sDa tah edr egnhiefscdBortuhs )BHG( ni emnie am otnMga ürkedventen eUlrit krllgl.staeet oenGuas ißhmgbcela iew die etchRe esd ftnBnrfoeee iseen sda iöhefcnlfte ssIentree na dne rnnveleikt raonnIo,mtefni edi thsumcenheeirren hrtiFeie sed nestmhSbhecsiBierucean-r udn eid chRete eds ttiaIbnneaer.elhs

Lsnee Sie cau:h :eilt-UGVBr hcAu redröM ebahn ein Rt"ceh ufa "Vewgrsenneeedrs

cht"eR auf rnere:"egweesnsdV mU eedsi Fälel gngi es ovr mde GHB

mI tnienseneecdh Fall tah dre hrrüefe hGrfäfrstchseüe eenis egiealnorn vbWlrreoahdhetnfass ürf teteMenisslh ienken ncuAhspr da,faur sdas älrete erieesPerchbst ebrü eine unrErnkagk nud ien aziFnidetznif dse rbVednase chtin eälngr efngdenu .endrew .(Az VI RZ 1854/0)

niE twizese rVfehenra teetszn die rhteiRc u,as mu aezetrln gnreFa omv iuchrEonpäes hrtiefschoG (GuHE) räeknl zu lssen.a mZu nniee tsi ,efonf was psaesneri osl,l nwen euimtttrns ist, ob edi nleirevkt setnuttrhcBaitrge wrha sti erdo sh.facl Zmu nadreen hetg es mu keinel reusbVdhcorlia inl,Tm"ahu"s)b( die ni erd efTtefleirrs cnaaf,utheu eonh sads dre xttoKne csceirlthhi sti. V(I RZ /748)61

zur Startseite