Digitaler Coup : Rücküberweisung: Hacker klaute 600 Krypto-Millionen nur „aus Spaß“

von 12. August 2021, 21:16 Uhr

svz+ Logo
Das Logo der Plattform Poly Network wird auf einem Smartphone mit dem Wort „Cryptocurrency“ im Hintergrund und einer visuellen Darstellung von Blockchain und Zahlen angezeigt.
Das Logo der Plattform Poly Network wird auf einem Smartphone mit dem Wort „Cryptocurrency“ im Hintergrund und einer visuellen Darstellung von Blockchain und Zahlen angezeigt.

Zunächst schien der Diebstahl von 600 Millionen Dollar der größte Krypto-Geldraubzug aller Zeiten zu sein. Doch ein Hacker wollte wohl nur auf Schwachstellen im Umgang mit Digitalwährungen hinweisen.

New York | Der Hacker, der offenbar hinter einem der bisher größten Kryptowährungsdiebstähle steckt, hat einen Großteil der erbeuteten 600 Millionen Dollar (510 Millionen Euro) zurückgegeben. Er hat nach eigenen Angaben "aus Spaß" gehandelt. Der erfolgreiche Angriff auf den US-Dienstleister Poly Network werde "immer einer der besten Momente meines Lebens bleiben...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite