Studie der Fraunhofer-Gesellschaft : Wie sich die Nutzung sozialer Netzwerke in Deutschland ändert

von 28. April 2019, 20:00 Uhr

svz+ Logo
 
 

In Deutschland sinkt die Nutzung sozialer Medien. Weniger Leute nehmen Teil am digitalen Leben auf öffentlichen Plattformen wie Facebook und Twitter. Aus einer Studie der Fraunhofer-Gesellschaft geht hervor: Das Land wird digitaler, doch es verlässt die Netzwerke.

Osnabrück | Es wird weniger. Witzige Tiervideos mit seinen Freunden zu teilen. Online den Sieg der Lieblingsmannschaft zu feiern und Lieblingslieder zu verbreiten. Urlaubsbilder hochzuladen. Die politische Meinung kundzutun, über Filme zu diskutieren, das Weltgeschehen zu kommentieren - und das Mittagessen ins Netz zu stellen. Die Nutzung sozialer Netzwerke in Deu...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite