Multiplayer-Partien zuerst in Fortnite : Crossplay kommt: Bald können Xbox-Spieler mit Playstation-Besitzern zocken

Es hat lange gedauert, aber bald ist es soweit: Besitzer unterschiedlicher Konsolen können bald gegeneinander zocken. Foto: imago/ZUMA press/Revierfoto/Kyodo News
Es hat lange gedauert, aber bald ist es soweit: Besitzer unterschiedlicher Konsolen können bald gegeneinander zocken. Foto: imago/ZUMA press/Revierfoto/Kyodo News

Sony knickt ein: Künftig können Playstation-Besitzer mit Xbox-One- und Switch-Spielern zocken.

von
28. September 2018, 10:46 Uhr

Hamburg | Lange hatte sich der japanische Konzern Sony gegen plattformübergreifendes Videospielen gestellt, nun scheinen die Verantwortlichen dem Druck der Spieler nachzugeben. Im Playstation-Blog hat der für die Games-Sparte zuständige John Kodera angekündigt, dass das sogenannte Crossplay in eine Testphase geht. Das erste Spiel, bei dem Xbox-One-, Nintendo-Switch- und Playstation-Spieler gegeneinander antreten können, könnte demnach das bekannte Battle-Royale-Spiel Fortnite sein.

Weiterlesen: Fortnite: Das steckt hinter dem Hype um das Videospiel

In dem Blogeintrag heißt es, dass im ersten Schritt der Beta "Fortschritte und Käufe über die Plattformen Playstation 4, Android, iOS, Nintendo Switch, Xbox One, Microsoft Windows und Mac hinweg möglich sein werden."

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Übersetzt heißt das: Künftig könnten Fortnite-Spieler, die an der Playstation 4 auf Gegnerjagd gehen, auf Xbox-One-Spieler treffen könnten – ohne dass einer der Spieler das mitbekommt. Außerdem ist der Fortschritt im Spiel an das Benutzer-Konto gebunden, unabhängig von der genutzten Plattform.

Weiterlesen: Eltern engagieren Lehrer, um Kindern Nachhilfe in Fortnite zu geben

Crossplay funktioniert

Auf anderen Plattformen ist Crossplay schon länger möglich, nur Sony hatte es stets mit dem Verweis auf Sicherheitsbedenken unterbunden. Das führte im Fall von Fortnite unter anderem zu Problemen, wenn Spieler ihr Konto zugleich auf einer Nintendo Switch und einer PS4 aktivieren wollten, schreibt golem.de.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen