K-Pop-Band mit Virus verglichen : „Kleine Pisser“: Rassismusvorwürfe gegen Bayern-3-Moderator

von 26. Februar 2021, 16:27 Uhr

svz+ Logo
Der Bayerischer Rundfunk hat mit einem Shitstorm gegen einen Moderator zu tun. (Archivbild)
Der Bayerischer Rundfunk hat mit einem Shitstorm gegen einen Moderator zu tun. (Archivbild)

Der Moderator bittet nach seinen Ausfälligkeiten um Verzeihung. Auch der Sender bezieht Stellung.

München | Er verglich die südkoreanische Boyband BTS mit dem Coronavirus und nannte die international erfolgreichen Musiker abfällig "kleine Pisser": Gegen den Bayern 3-Moderator Matthias Matuschik hagelt es im Internet Rassismusvorwürfe. Der Radiomoderator entschuldigte sich am Freitag, ebenso wie sein Sender. Er sei sehr bestürzt über die Reaktionen, teilt...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite