Umstrittene Analyse von Audio-Mitschnitten : Amazon-Mitarbeiter hören Gespräche mit Alexa an – das können Sie jetzt tun

von 11. April 2019, 14:24 Uhr

svz+ Logo
Amazon speichert alle Anfragen an Alexa unbegrenzt in der Cloud – und Mitarbeiter hören sich diese Clips teilweise an.
Amazon speichert alle Anfragen an Alexa unbegrenzt in der Cloud – und Mitarbeiter hören sich diese Clips teilweise an.

Laut einem Medienbericht bearbeitet ein Mitarbeiter rund 1000 Clips pro Schicht. So deaktivieren Nutzer die Funktion.

Seattle | Sobald Amazons Lautsprecher Echo das Wort "Alexa" hört – oder ein ähnlich klingendes Wort –, hört er zu und zeichnet auf. Wie die US-Nachrichtenseite Bloomberg berichtet, beschäftigt das Unternehmen weltweit Tausende Mitarbeiter, die sich Aufnahmen von dem anhören, was Nutzer den Amazon Lautsprechern Echo und Alexa sagen. Das war bislang nicht bekannt...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite