Lesertelefon Extra - Steuern : Den Gärtner von der Steuer absetzen

<strong>Die Lohnsteuererklärung auszufüllen, macht Mühe.</strong> Aber oft bringt es bares Geld.<foto>dpa</foto>
Die Lohnsteuererklärung auszufüllen, macht Mühe. Aber oft bringt es bares Geld.dpa

Zu den Handwerkerleistungen und haushaltsnahen Dienstleistungen zählen auch Schornsteinreinigung, Heizungswartung und Winterdienst. Unsere Experten gaben Auskunft zur Steuererklärung.

svz.de von
27. März 2013, 10:36 Uhr

Meine Tochter studiert auswärts und wohnt auch dort. Kann ich diese Kosten geltend machen?

Die Ausbildungskosten können Sie zwar nicht unmittelbar geltend machen, aber Sie erhalten wegen der auswärtigen Unterbringung einen zusätzlichen Freibetrag. Dieser Freibetrag für Sonderbedarf beträgt 924 Euro im Jahr und wird für auswärts wohnende volljährige Kinder in der Ausbildung gewährt. Ab 2012 wird das Einkommen des Kindes hierbei nicht mehr angerechnet, sodass mehr Eltern diesen Freibetrag erhalten. Beantragt wird er auf der zweiten Seite der Anlage Kind.

Wo muss ich einen Minijob in meiner Steuererklärung angeben?

Das hängt davon ab, ob der Arbeitgeber den Lohn pauschal besteuert oder ob er eine normale Lohnbesteuerung vornimmt. In letztgenannten Fällen mussten Sie bis zum vergangenen Jahr eine Lohnsteuerkarte oder Lohnsteuerbescheinigung beim Arbeitgeber abgeben. Der Lohn wird dann ebenso wie Lohn aus einem anderen Arbeitsverhältnis in der Anlage N eingetragen. Pauschal besteuerter Lohn ist dagegen bereits abschließend besteuert und in der Steuererklärung gar nicht mehr anzugeben. Allerdings können dann auch berufliche Kosten nicht mehr abgesetzt werden.

Meine Tochter macht ein freiwilliges soziales Jahr und erhält dafür auch geringe Bezüge. Muss sie eine eigene Steuererklärung machen oder trage ich die Angaben zur Tochter weiterhin in meine Steuererklärung ein?

Das eine schließt das andere nicht unbedingt aus. Zum einen stehen Ihnen während des freiwilligen Dienstes der Tochter noch Kindergeld und Kinderfreibetrag zu - bis zum 25. Lebensjahr der Tochter. Deshalb sollten Sie die Anlage Kind in der Steuererklärung unbedingt ausfüllen. Eine Steuererklärung beim Kind ist unabhängig davon möglich. Zweckmäßig ist eine Steuererklärung, wenn beispielsweise bei einem Ferienjob Steuern gezahlt wurden oder aus vorweggenommenen Werbungskosten ein Verlust festzustellen ist. Für Ihre Tochter trifft das nicht zu. Das Taschengeld und die Sachbezüge beim freiwilligen sozialen Jahr werden bisher als steuerfrei behandelt.

Wie setze ich als Leiharbeitnehmer meine Fahrtkosten an?

Leiharbeitnehmer haben keine sogenannte regelmäßige Arbeitsstätte, weil sie jederzeit woanders eingesetzt werden können. Für sie gilt deshalb nicht die Entfernungspauschale, sondern die gesamten, tatsächlichen Fahrtkosten werden anerkannt. Bei Fahrten mit dem eigenen Pkw ist das günstiger, weil 30 Cent für jeden Kilometer, also Hin- und Rückweg, abgerechnet werden können. Bahn- oder Busfahrer können nur die Ticketkosten absetzen.

Welche Kosten kann ich aus meiner Betriebskostenabrechnung absetzen? Außerdem habe ich das Problem, dass diese immer sehr spät zugeschickt wird. Muss ich mit meiner Steuererklärung solange warten?

Als absetzbare Handwerkerrechnungen oder haushaltsnahe Dienstleistungen zählen Positionen wie Schornsteinfegerkosten, Heizungswartung, Treppenreinigung, Pflege der Außenanlagen, Winterdienst und Ungezieferbekämpfung. Verbrauchskosten für Heizung und Wasser sind nicht absetzbar. Die Kosten können Sie wahlweise als Vorauszahlung oder in dem Jahr absetzen, in dem Sie die Jahresabrechnung erhalten. Mit der Steuererklärung 2012 geben Sie dann die Beträge aus der Abrechnung an, die Ihnen im letzten Jahr zugeschickt wurde, auch wenn es die Kosten aus dem Zeitraum 2011 betrifft.

Wir müssen dieses Jahr Straßenanliegergebühren zahlen. Sind diese absetzbar?

Bisher ist die Finanzverwaltung der Auffassung, dass solche Kosten nicht zu den begünstigten Handwerkerrechnungen zählen. Allerdings hat das Finanzgericht Berlin-Brandenburg für nachträgliche Anschlusskosten an die öffentliche Wasserversorgung entgegen der Finanzverwaltung eine Steuerermäßigung gewährt. Jetzt muss abschließend noch der Bundesfinanzhof über diese Rechtsfrage urteilen. Sollte er die Auffassung des Finanzgerichts bestätigen, könnte das Urteil auch ähnliche Kosten wie in Ihrem Fall begünstigen. Sie sollten deshalb die Steuerermäßigung beantragen, bei Ablehnung Einspruch einlegen und Ruhen unter Hinweis auf das BFH-Verfahren beantragen (Az. VI R 56/12).

Ich bin 2009 in Rente gegangen, meine Frau arbeitet noch. Stimmt es, dass wir deshalb eine Steuererklärung einreichen müssen? Und wie berechnet sich der Rentenanpassungsbetrag, der in der Steuererklärung Anlage R abgefragt wird?

Es ist richtig, dass Sie eine Steuererklärung einreichen müssen. Grund ist, dass sowohl Lohn als auch weitere Einkünfte, bei Ihnen aus der Rente, vorliegen. Dass sich die Einkünfte auf die Ehegatten verteilen, spielt keine Rolle. Eine getrennte Steuererklärung wäre allerdings bei Ihnen keinesfalls günstiger. Der Freibetrag, den Sie als Rentner erhalten, wird aus der Jahresrente des Folgejahres nach dem Rentenbeginn berechnet, bei Ihnen also aus der Jahresrente 2010. Alle nachfolgenden Rentenanpassungen, also aus dem Jahr 2011 und 2012, bilden zusammengerechnet den Rentenanpassungsbetrag. Sie können ihn auch berechnen, indem Sie von der Jahresrente 2012 die Rente des Jahres 2010 abziehen. Auf Antrag schickt Ihnen die Rentenkasse auch eine sogenannte Rentenbezugsmitteilung zu. Diese enthält die Daten, die auch der Finanzverwaltung elektronisch übermittelt wurden, so auch den Rentenanpassungsbetrag.

Ich höre immer wieder unterschiedliche Zahlen, ab welcher Rentenhöhe Rentner eine Steuererklärung einreichen müssen. Wie kann man sich da orientieren?

Das ist in der Tat schwierig, weil sich die Beträge für jeden Rentnerjahrgang ändern. Als Richtlinie lässt sich sagen, dass jemand, der bereits 2005 oder früher in Rente gegangen ist, keine Steuerzahlung befürchten muss, wenn seine derzeitige Brutto-Monatsrente nicht mehr als 1550 Euro beträgt. Wenn die Rente beispielsweise 2011 begann, liegt dieser Betrag nur noch bei rund 1320 Euro. Für Ehegatten gilt jeweils der doppelte Betrag. Wenn weitere Einkünfte vorliegen, beispielsweise aus Miet- oder Pachteinnahmen oder einer Nebentätigkeit, muss man im Einzelfall gesondert die Steuerpflicht prüfen. Nur Zinserträge bleiben dabei unberücksichtigt, wenn diese der Abgeltungsteuer unterliegen. Hat die Bank tatsächlich Abgeltungsteuer einbehalten, sollten Ruheständler aber dennoch eine Steuererklärung einreichen. Sehr oft kann Abgeltungsteuer auf diesem Weg erstattet werden.

Mein Sohn ist noch in der Ausbildung und beginnt im Herbst sein Masterstudium. Was ist hierbei zu beachten?

Sein Masterstudium zählt als Zweitausbildung. Das bedeutet, dass die Ausbildungskosten bei ihm als vorweggenommene Werbungskosten zählen. Er sollte diese in einer eigenen Steuererklärung angeben. Das Finanzamt wird dann einen Verlust feststellen, den er in einem späteren Jahr geltend machen kann, wenn er eigenes Einkommen hat. Als Kosten zählen hierbei die tatsächlichen Fahrtkosten - nicht die Entfernungspauschale - und auch eine Unterkunft, wenn er den Lebensmittelpunkt nicht am Studienort hat. Ob auch die Kosten eines Erststudiums ohne vorherige Berufsausbildung zählen, muss noch der Bundesfinanzhof entscheiden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen