Arbeitsplatz Labor : CTA brauchen Freude am Experimentieren

von 15. März 2021, 04:47 Uhr

svz+ Logo
Leidenschaft für Naturwissenschaften: Svenja Gröbel, angehende CTA, arbeitet im Chromatographie-Labor mit einer Pipette.
1 von 4
Leidenschaft für Naturwissenschaften: Svenja Gröbel, angehende CTA, arbeitet im Chromatographie-Labor mit einer Pipette.

Seit der Corona-Pandemie gehören Begriffe wie „PCR-Test“ plötzlich zum Vokabular der Allgemeinheit. Aber wer führt die im Labor eigentlich durch? Hier kommen Chemisch-Technische Assistenten ins Spiel.

Stuttgart | Das Labor ist die Arbeitswelt von Svenja Gröbel. Die 23-Jährige ist angehende Chemisch-technische Assistentin (CTA) und absolviert eine schulische Ausbildung am Institut Dr. Flad, Berufskolleg für Chemie, Pharmazie und Biotechnologie, in Stuttgart. Im Labor untersucht sie etwa Lebensmittel, Wasser, Boden, Luft oder Medikamente auf die unterschiedli...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite