zur Navigation springen

Berufliche Perspektive : Sparkasse begrüßt zehn Auszubildende

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Zukunftsorientierte Ausbildung mit Perspektive in der Region

In der Sparkasse Mecklenburg-Schwerin schnuppern zehn neue Auszubildende erstmals Sparkassenluft. Sie begannen Anfang August ihre Ausbildung zur Bankkauffrau bzw. zum Bankkaufmann. Sparkassen-Vorstand Ulrich Kempf begrüßte den Sparkassen-Nachwuchs und hieß alle herzlich willkommen in der Sparkassenfamilie. „Wir übernehmen Verantwortung für die Region und bieten jungen Menschen eine berufliche Perspektive. Mit Blick auf die demografische Entwicklung muss es unser Anliegen sein, Berufsnachwuchs auszubilden“, berichtet Kempf.

Ausgewählt wurden die Berufsstarter aus fast 90 Bewerbern, die sich für eine Ausbildung bei der Sparkasse interessiert hatten. Kempf gratulierte den Neuen zu ihrer Berufswahl, erkundigte sich nach persönlichen Erwartungen als Auszubildende und wünschte ihnen einen guten Start in ihre berufliche Laufbahn.

Die Basis für einen erfolgreichen Start in die Ausbildung wird mit der bereits traditionellen Azubi-Start-Woche gelegt. „In dieser Woche bereiten wir die Berufsanfänger mit ersten Einblicken in Organisation und Regelungen der Berufsausbildung sowie praktischen Tipps auf ihre zukünftige Arbeit vor“, so Jutta Grabs, Ausbildungsverantwortliche bei der Sparkasse Mecklenburg-Schwerin. Dabei stehen unter anderem Treffen mit Ausbildern und Auszubildenden der anderen Lehrjahre, Workshops und ein Team-Training auf dem Programm. Wichtige Themenfelder dabei sind zum Beispiel rechtliche Rahmenbedingungen, Bankgeheimnis oder Sicherheitsbestimmungen. Während einer Sparkassen-Rallye lernen die jungen Leute das regionale Kreditinstitut kennen. Grabs weiter: „Wir wollen unseren Auszubildenden den Einstieg in das Berufsleben erleichtern und gleichzeitig das gegenseitige Kennenlernen fördern.“ Die Azubi-Start-Woche bietet dafür eine ideale Plattform.

Mit insgesamt 37 Auszubildenden ist die Sparkasse Mecklenburg-Schwerin eines der größten Ausbildungsunternehmen in der Region. In diesem Jahr schlossen 15 Auszubildende ihre Lehre erfolgreich ab. Mehr als 23 Ausbilder sorgen für die Entwicklung der fachlichen Kompetenz der Nachwuchskräfte. „Qualifizierte Mitarbeiter gehören zu unseren entscheidenden Erfolgsfaktoren“, betont Kempf. „Die Auszubildenden von heute sind unsere Fachkräfte von morgen.“


Engagierter Nachwuchs schon jetzt gesucht


 

Für das Ausbildungsjahr 2016 sucht die Sparkasse Mecklenburg-Schwerin bereits jetzt engagierte Nachwuchskräfte. Unter www.spk-m-sn.de finden interessierte Bewerberinnen und Bewerber alle Informationen über die Ausbildung bei der Sparkasse Mecklenburg-Schwerin. Weitere Informationen hält Personalentwicklerin Jutta Grabs (Telefon: 0385 551 1331, E-Mail: jutta.grabs@spk-m-sn.de) bereit.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen