Einstellungssache : So ertragen Sie Nervensägen im Job leichter

von 26. November 2021, 04:46 Uhr

svz+ Logo
„Wie der immer telefoniert!“ Warum wir jemanden als nervig empfinden, ist meist sehr subjektiv.
1 von 3
„Wie der immer telefoniert!“ Warum wir jemanden als nervig empfinden, ist meist sehr subjektiv.

Ursel arbeitet langsam, Matthias schlampig und Sepp ist ständig nur am Jammern: Kolleginnen und Kollegen können das Nervenkostüm manchmal ganz schön strapazieren. Wie gelingt die Teamarbeit trotzdem?

Köln | Im Job treffen die unterschiedlichsten Charaktere aufeinander. Kein Wunder, dass die Zusammenarbeit mit Kolleginnen und Kollegen viele Menschen täglich auf die Probe stellt. Buch-Autor Mathias Fischedick („Überleben unter Kollegen“) gibt Tipps, wie man den eigenen Frust überwindet. „Wen wir als „Nervensäge“ empfinden, ist sehr subjektiv“, sagt der ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite