Mal kalt, mal warm : Nicht voll aufdrehen oder ganz abdrehen: Heizen im Frühling

von 20. April 2021, 09:42 Uhr

svz+ Logo
Wer Energie sparen will, sollte die Heizung etwas runterdrehen - ein Grad macht schon rund sechs Prozent Energie aus.
Wer Energie sparen will, sollte die Heizung etwas runterdrehen - ein Grad macht schon rund sechs Prozent Energie aus.

Tagsüber ist es draußen oft schon warm, nachts ist es dann kühl. Der Frühling hält für uns ein paar Herausforderungen bereit: Tipps zum Heizen bei schwankenden Temperaturen - so sparen Sie Energie.

Bremen | Der April macht, was er will: Bodenfrost, Regen und manchmal auch sommerliche 20 Grad. Das schwankende Wetter führt dazu, dass sich viele Menschen beim Heizen im Frühling an den wechselnden Außentemperaturen orientieren. Das zeigt auch eine Forsa-Umfrage im Auftrag des Deutschen Verbandes Flüssiggas (DVFG). Mehr als die Hälfte der Befragten richtet...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite