Lesertelefon: Straßenausbaubeiträge (2) : Luxussanierungen verhindern

von 09. März 2018, 12:00 Uhr

svz+ Logo
Werden Gemeindestraßen gebaut, müssen die Anlieger einen Teil der Kosten tragen. Dagegen regt sich Widerstand.
Werden Gemeindestraßen gebaut, müssen die Anlieger einen Teil der Kosten tragen. Dagegen regt sich Widerstand.

Zahlreiche Leser nutzten unser Telefonforum mit Experten vom Verband Deutscher Grundstücksnutzer (VDGN). Fragen und Antworten Teil 2

Unsere Anliegerstraße wurde grundhaft erneuert. Weil sich dort eine Kita befindet, fahren jetzt viermal täglich rund zehn Busse durch. Dürfen wir wirklich als Anlieger für die Kosten herangezogen werden? Grundsätzlich sind Sie dazu verpflichtet, bei einem grundhaften Ausbau Beiträge zu zahlen. Allerdings gibt es verschiedene Kategorien von Straßen – et...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite