Gesetz der Straße : Rückwärts ausgeparkt: Haftet stets der Ausfahrende?

von 19. Februar 2021, 04:31 Uhr

svz+ Logo
Beim Rückwärtsfahren gilt die sogenannte gesteigerte Sorgfaltspflicht.
Beim Rückwärtsfahren gilt die sogenannte gesteigerte Sorgfaltspflicht.

Autofahrer passen beim Rückwärtsfahren und dem Einfädeln auf eine Straße besonders gut auf. Nach einem Unfall müssen sie meist haften. Aber müssen andere auf solche Hindernisse reagieren und mithaften?

Saarbrücken | Eine gesteigerte Sorgfaltspflicht - die müssen Autofahrer in vielen Situationen an den Tag legen. So müssen sie etwa besonders gut aufpassen, wenn sie rückwärts von einem Parkplatz auf die Straße fahren. Der sogenannte Anscheinsbeweis spricht nämlich...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite