zur Navigation springen

Fahrerhilfen : Notbremsassistenten verhindern Auffahrunfälle

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Elektronische Helfer im Auto sorgen für deutlich mehr Sicherheit im Auto. Eine überragende Rolle nehmen dabei laut dem Deutschen Verkehrssicherheitsrat (DVR) Notbremsassistenten ein. Diese warnen rechtzeitig vor einem Crash, unterstützen beim Bremsen oder bremsen sogar selbsttätig. „Von allen Fahrerassistenzsystemen versprechen wir uns vom Notbremsassistenten am meisten. Er hilft deutlich, die Zahl und die Schwere der Unfälle zu reduzieren“, sagt DVR-Geschäftsführerin Ute Hammer.

Diese Aussage belegen die Daten der Daimler-Unfallforschung aus diesem Jahr. Bereits seit 2011 setzt der Autobauer auf das Notbremssystem Collision Prevention Assist (CPA) an Bord der B-Klasse Modellreihe. Und das zeigt Wirkung: Um 14 Prozent ist laut der Studie die Anzahl der schweren Auffahrunfälle im Vergleich zum Vorgängermodell zurückgegangen. Die Ingenieure rechnen mit einer Verdoppelung dieser Ergebnisse, wenn das System automatisch eingreift, wenn der Fahrer auf vorherige Warnsignale nicht rechtzeitig reagiert.

Eine weitere positive Entwicklung: Die Sicherheitssysteme werden immer günstiger. So kostet der Notbremsassistent für den neuesten Ford Focus knapp ein Drittel weniger als beim Vorgänger. Für den VW Golf gibt es den Notbremsassistent bereits für rund 300 Euro. Andere Hersteller wie Mercedes oder Volvo bieten den Notbremsassistenten sogar ohne Aufpreis serienmäßig an. Einen Überblick über die Funktionsweise von Fahrerassistenzsystemen und deren typengenaue Verfügbarkeit bietet die DVR-Webseite www.bester-beifahrer.de. Dort gibt es auch einen Test, in dem man individuell ermitteln kann, welche Assistenzsystem am besten zum eigenen Fahrzeugnutzungsprofil passen. Alle Informationen sind auch als App verfügbar: http://app.bester-beifahrer.de.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen