Wechsel auf Winterreifen : Nicht auf Auswuchten der Räder verzichten

Autofahrer sollten beim Wechsel auf Winterreifen auch das Auswuchten der Räder in Auftrag geben.
Autofahrer sollten beim Wechsel auf Winterreifen auch das Auswuchten der Räder in Auftrag geben.

Unwuchten an Autorädern können das Unfallrisiko beim Fahren erhöhen. Auch um Folgeschäden am Fahrzeug zu vermeiden, ist das Auswuchten beim Montieren der Winterreifen Plicht.

svz.de von
26. November 2018, 14:58 Uhr

Beim Wechsel auf Winterreifen sollten Autofahrer nicht vergessen, die zu montierenden Räder auch auswuchten zu lassen. Das rät die Expertenorganisation Dekra.

Wer darauf verzichtet, riskiert ansonsten durch den unrunden Lauf Vibrationen, die nicht nur den Fahrkomfort stören, sondern auch die Sicherheit gefährden können. Außerdem leiden besonders Radlager, Aufhängungen und die Karosserie.

Schon eine Unwucht von zehn Gramm kann große Auswirkungen durch die Fliehkraft beim Fahren haben. Bei 100 km/h wirke das wie etwa 2,5 Kilo und bei Tempo 200 wie 10 Kilogramm, nennt Dekra ein Beispiel.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen