zur Navigation springen

Der neue C6 : Neuer Anlauf von Citroën in der Luxusklasse

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Elegante Linien zeigt der neue fast fünf Meter lange C6 von Citroën.

wagt drei Jahre nach dem Auslaufen des C6 jetzt einen Neuanfang in der automobilen Oberklasse. Mit üppigen Platzverhältnissen, einem hochwertigen Interieur und reichlich Chic durch Chrom an der Karosserie und Leder im Innenraum soll der neue C6 den Luxus à la francaise wieder aufleben lassen.

Mit den Maßen von 4,98 Metern in der Länge, 1,84 Metern in der Breite und 1,47 Metern Höhe in Meter sowie einem Radstand von 2,90 Metern sollte die elegante Hülle dafür genügend Raum bieten. Den gilt es bis zum Jahresende – dann soll der C6 zunächst in China auf den Markt kommen – appetitlich zu bestücken. Ob das Modell auch in Europa verkauft wird, hängt von der Nachfrage ab, teilt Citroën mit. Besonders gut stünden die Chancen angesichts der Erfahrungen mit dem Vorgänger nicht. Dabei sehen die ersten Bilder vielversprechend aus. Das Design des neuen Flaggschiffs, das vom Joint-Venture mit DongFeng in Wuhan produziert wird, wirkt stimmig: Die Frontpartie mit einem von verchromten Querstreben durchzogenen breiten Kühlergrill, der nahtlos in die Scheinwerfer übergeht, erinnert an den aktuellen VW Passat und trägt den Doppelwinkel selbstbewusst zur Schau.

Die verchromten Einfassungen der Fenster sollen die Größe des Franzosen betonen und ebenso einen hochwertigen Eindruck vermitteln wie die konkave Heckscheibe und die verchromte Signatur auf der Heckklappe. Gleiches gilt für die 3D-LED-Signatur der Heckleuchten.

Im Innenraum verwöhnt der neue C6 die Passagiere unter anderem mit Sitzen mit Nappaleder-Bezug, Deko-Elementen aus Holz oder aus gebürstetem Aluminium auf der Mittelkonsole, einem zweiteiligen Panorama-Schiebedach und einer Ambiente-Beleuchtung. Für Komfort sorgen in beiden Sitzreihen eine Vierzonen-Klimaautomatik und belüftete Sitze mit pneumatischer Massage-Funktion.

Auch in Sachen Infotainment und Fahrerunterstützung ist der C6 laut Citroen up to date: Dafür stehen das personalisierbare und hochauflösende 12-Zoll-Kombi-Instrument, das leicht dem Fahrer zugewandt ist und analoge sowie digitale Anzeigen kombiniert und der 8-Zoll-Touchscreen, der eine flüssige und intuitive Bedienung gewährleisten soll. Als elektronische Helfer stehen unter anderem ein adaptiver Tempomat mit Stop-Funktion und Verkehrszeichen-Erkennung, ein Notbrems-Assistent und eine 360-Grad-Sicht-Funktion parat.

zur Startseite

von
erstellt am 28.Mai.2016 | 11:45 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen