Unfälle vermeiden : Mit dem Motorrad lieber etwas auffälliger fahren

Ein auffälliges, sicheres Führen der Maschine können Biker davor schützen, von Autofahrern übersehen und in eine Unfall verwickelt zu werden. /dpa
Ein auffälliges, sicheres Führen der Maschine können Biker davor schützen, von Autofahrern übersehen und in eine Unfall verwickelt zu werden. /dpa

Motorradfahrer werden häufig übersehen, nicht selten führt dies zu tödlichen Unfällen. Experten für Zweiradsicherheit geben Tipps, wie man sich im Straßenverkehr die nötige Aufmerksamkeit verschafft.

svz.de von
07. September 2017, 04:11 Uhr

Aufgrund der schmalen Silhouette übersehen Autofahrer Biker häufig. Etwas auffälliger zu fahren, könne dazu beitragen, als Motorradfahrer mehr Aufmerksamkeit zu bekommen. Das rät das Institut für Zweiradsicherheit (ifz).

Dazu gehört zum Beispiel, geringfügig die Fahrspur zu variieren, sich auf dem Motorrad zu bewegen oder notfalls zu hupen.

Etwa 70 Prozent der Unfälle zwischen Motorrad und Auto verursachen laut ifz Autofahrer, auch weil Autofahrer die Geschwindigkeit der Biker oft falsch einschätzen. Vorausschauendes Fahren, nicht immer auf die Vorfahrt vertrauen und sich in die Lage der Anderen zu versetzen, sind weitere Ratschläge für Motorradfahrer.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen