Mercedes-Benz SL-Roadster : Legende in neuem Glanz

Sportlicher Autritt: Eine völlig neue Front mit weit in die Seiten gezogenen Scheinwerfergehäusen prägt den modernisierten Mercedes-Benz SL.
Sportlicher Autritt: Eine völlig neue Front mit weit in die Seiten gezogenen Scheinwerfergehäusen prägt den modernisierten Mercedes-Benz SL.

Mercedes-Benz zeigte auf der Los Angeles Auto Show 2015 den großen Roadster nach umfangreicher Modellpflege.

svz.de von
27. November 2015, 10:42 Uhr

Passender konnte das Umfeld für diese Premiere kaum sein: Erst präsentierte Mercedes-Benz den neuen SL-Roadster vor ausgewählten Journalisten in einem Nobelhotel in Beverly Hills, nun funkelte er als einer der Top-Stars auf der Los Angeles Auto Show 2015. Obwohl der Roadster im Sonnenstaat Kalifornien debütierte, also in seinem idealen Revier, betonte Daimler-Vorstandsmitglied Ola Källenius: „Der SL ist ein vollkommen alltagstaugliches Ganzjahresfahrzeug, vor allem aber ein Traumwagen für die besonderen Stunden zu zweit.“

Die 2012 erschienene aktuelle Generation des offenen Zweisitzers mit Metallklappdach war nun an der Reihe für eine umfangreiche technische und optische Optimierung. Ab Anfang 2016 kann der neue SL bestellt werden, zu den Händlern kommt er im März. Kraftvollere Motoren, 9-Gang-Automatik und das neue Fahrwerk mit Kurvenneigefunktion heben die Stuttgarter Sportwagen-Legende auf ein neues Niveau.

Das Dach kann jetzt auch bis 40 km/h bedient werden, zuvor war dies nur im Stand möglich. Außen fällt die sportlicher gestaltete Front auf: Motorhaube, Kühlergrill, Stoßfänger und Scheinwerfer sind neu. Zwei Powerdomes akzentuieren die lange Haube. Das serienmäßige LED-Intelligent-Light ist in nun weit nach außen gezogenen Scheinwerfergehäusen untergebracht. An den Seiten wurden die optischen Luftauslässe größer.

Das Modellprogramm besteht aus dem SL 400 mit dem um 35 auf 367 PS erstarktem V6-Motor sowie dem SL 500 mit 455-PS-V8, beide serienmäßig mit der neuen Neunstufen-Automatik gekoppelt. Mitttels „Dynamic select“ lässt sich die Fahrzeugcharakteristik auf Knopfdruck in Sekundenschnelle verstellen, das System ändert dann das Set-up von Motor, Getriebe, Fahrwerk und Lenkung. Außerdem erhältlich sind die beiden 585 und 630 PS starken AMG-Modelle SL 63 und SL 65.

Das umfangreiche Fahrassistenzpaket wartet mit einigen neuen sowie verbesserten Funktionen auf. Der neue SL ist bestens vernetzt und erlaubt über kompatible Smartphones die Nutzung von Apple-CarPlay zum Telefonieren, Navigieren und Musikhören, das Empfangen und Senden von SMS und Emails sowie die Siri-Sprachbedienung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen