Fahrbericht : Kompakt-SUV mit neuem Antrieb: Unterwegs im Mercedes EQA

von 24. März 2021, 04:46 Uhr

svz+ Logo
Umgerüstetes Kompakt-SUV: Mit dem EQA erweitert Mercedes seine E-Auto-Flotte. Als Basis dient der GLA.
Umgerüstetes Kompakt-SUV: Mit dem EQA erweitert Mercedes seine E-Auto-Flotte. Als Basis dient der GLA.

Der EQC war vor allem ein Leuchtturm, mit dem Mercedes an der Ladesäule Präsenz zeigen wollte. Und der EQS wird lediglich die elektrische S-Klasse vertreten. Mehr Käufer finden könnten die Schwaben mit dem EQA, der als Basis eines ihrer erfolgreichsten Modelle nutzt.

Berlin | Auch Mercedes will die Elektromobilität zur Massenbewegung machen und senkt deshalb die Hürden für den Umstieg. Denn wenn die Schwaben ihrem elektrischen Erstling EQC im Frühjahr den EQA zur Seite stellen, wagen sie sich erstmals in die Kompaktklasse und senken damit den Preis mal eben um knapp 20.000 Euro. Zum Schnäppchen wird der Stromer allerdings ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite