zur Navigation springen
Auto & Verkehr

19. November 2017 | 04:19 Uhr

Volvo XC60 : In der Erfolgsspur

vom
Aus der Onlineredaktion

Schwedischer Bestseller bekommt nach neun Jahren einen Nachfolger. Neuer Volvo XC60 geht im Juli an den Start.

Mit dem XC60 glückte Volvo vor knapp neun Jahren ein großer Wurf. Das Mittelklasse-SUV verkauft sich seither bestens, vor allem das Design überzeugte die Kundschaft. Der Nachfolger ist wieder ein Hingucker geworden, wartet nun aber auch mit modernster Technik auf. Damit dürfte der XC60 weiter in der Erfolgsspur fahren – trotz ausgesprochen selbstbewusster Preise.

Für Volvo war die Übernahme durch den chinesischen Geely-Konzern 2010 wie eine Befreiung. Die Schweden schmissen mit frischem Geld die alte Ford-Technik über Bord, konstruierten eine neue Plattform und konzentrierten sich auf Leichtbau, Nachhaltigkeit, Sicherheit und Qualität. Die komplett neu entwickelte Motorenpalette besteht ausschließlich aus 2,0-Liter-Vierzylindern in verschiedenen Leistungsstufen.

Der XC60 kostet zunächst ab 48  050 Euro inklusive Achtgang-Automatik und Allradantrieb. Erst später folgen günstigere Versionen mit Handschalter und Frontantrieb. Den Einstieg markiert der D4-Diesel mit 190 PS und kräftigen 400 Nm Drehmoment zwischen 1750 und 2500 U/min. Die Kraftentfaltung im XC60 fühlt sich souverän und geschmeidig an, weil auch viel Aufwand bei der Geräuschdämmung getrieben wird. Nach Norm verbraucht der Selbstzünder nur 5,1 Liter. Fünf- und Sechszylinder hat Volvo nicht mehr im Angebot, dafür aber weitere kraftvolle Varianten des Vierzylinders. Der D5-Diesel kommt auf 235 PS und einen Normverbrauch von 5,5 Litern. Dazu gibt es drei Benziner, zwei konventionelle mit 254 und 320 PS sowie den 407 PS starken Plug-in-Hybrid, der bis zu 45 Kilometer elektrisch fahren kann.

Was der XC60 äußerlich verspricht, hält er im Innenraum. Klare Linien, reduziertes Design, angenehme Oberflächen und gute Verarbeitung. Das Platzangebot ist üppig. Auch hinten sitzt man bequem. Das Ladevolumen wächst von 505 auf 1432 Liter.

Bei Konnektivität und Infotainment bietet der XC60 eine breite Auswahl. Dazu gehören Sprachsteuerung, Online-Dienste und Smartphone-Anbindungen. Bedienung und Menüführung des Bildschirms wurde vereinfacht. Und nicht zuletzt wollen die Schweden einmal mehr ihrem Ruf gerecht werden, die sichersten Autos der Welt zu bauen. So weicht der neue XC60 aus, wenn die automatische Notbremsung nicht mehr ausreicht. Ein verbesserter Spurhalteassistent soll ein Abkommen von der Fahrbahn und Unfälle mit dem Gegenverkehr verhindern. Die Kamera hinter der Windschutzscheibe erkennt nicht nur Menschen, Fahrrad- und Motorradfahrer, andere Autos, Laster und Busse, sondern auch große Tiere wie Wildschweine, Rotwild, Kühe und Pferde.

Daten & Preise Volvo XC60

4-türiges, 5-sitziges SUV mit Allradantrieb, Länge/Breite/Höhe/Radstand: 4,69 m/1,90 m (mit Außenspiegeln 2,12 m)/1,66 m/2,87 m, Kofferraumvolumen: 505 bis 1432 Liter.

2,0-Liter-Diesel: 140 kW/190 PS, max. Drehmoment: 400 Nm bei 1750-2500 U/min, 0-100 km/h in 8,4 Sek.,  Höchstgeschwindigkeit 205 km/h, Normverbrauch: 5,1 l/100 km,  133 g   CO2/km, EU6; ab 48050 Euro.

2,0-Liter-Diesel: 173 kW/235 PS, 480 Nm bei 1750-2250 U/min,  7,2 Sek.,  220 km/h, 5,5 l/100 km,  144 g   CO2/km, EU6; ab 52600 Euro.

2.0-Liter-Benziner: 187 kW/254 PS, 350 Nm, 6,8 Sek., 220 km/h, 7,2 l/100 km, 164  g   CO2/km, EU6; ab 51000 Euro.

2.0-Liter-Benziner: 235 kW/320 PS, 400 Nm, 5,9 Sek.,  230 km/h,  7,7 l/100 km,  176 g   CO2/km, EU6; ab 55500 Euro.

2.0-Liter-Benziner:  235 kW/320 PS plus Elektromotor mit 65 kW/87 PS, Systemleistung 300 kW/ 407 PS, 640 Nm,  5,3 Sek.,  230 km/h, 2,1 l/100 km,  49 g   CO2/km, EU6;  elektrische Reichweite 45 km, ab 69270 Euro.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen