Hochleistungssport & Luxus

Die Studie BMW Concept CS vereint in sich die Exklusivität eines Luxus-Gran Turismo und die Faszination eines Hochleistungssportwagens.
1 von 2
Die Studie BMW Concept CS vereint in sich die Exklusivität eines Luxus-Gran Turismo und die Faszination eines Hochleistungssportwagens.

svz.de von
03. April 2008, 01:45 Uhr

Mit der Studie BMW Concept CS präsentiert der deutsche Automobilhersteller die Vision eines viertürigen Fahrzeugs, das die Exklusivität eines Luxus-Gran Turismo und die Faszination eines Hochleistungssportwagens in sich vereint.

Das Design untermauert die herausragende Kompetenz der Marke bei der Entwicklung extrem sportlich ausgeprägter Fahrzeuge, die Raum für mehr als zwei Insassen bieten. Spektakulärstes Sinnbild dieser Tradition ist der BMW M5, der bereits vor mehr als zwei Jahrzehnten ein vollkommen neues Fahrzeugsegment begründete und bis heute als Maßstab für High-Performance-Limousinen gilt. Das BMW Concept CS zeigt einen Weg auf, um die erfolgreiche Strategie der sportlichen Viertürer konsequent in das Luxussegment weiterzuentwickeln.

Eine flache, dynamisch gestreckte Silhouette, eine lange Motorhaube und eine Linienführung, die den für sportliches Fahren optimalen Heckantrieb betont, setzen deutliche Zeichen für höchste Dynamik. Während konventionelle Limousinen in erster Linie den Fahrkomfort betonen, signalisiert das BMW Concept CS eine klare Priorität zugunsten eines aktiven Fahrerlebnisses. Eine Botschaft, die alle Insassen erreicht, denn zum großzügigen Raumeindruck gesellt sich eine sportlich tiefe Sitzposition, die auch den Mitreisenden auf Einzelsitzen im Fond geboten wird.

Im Innenraum wird die innovative Gestaltung von Oberflächen und Bedienelementen durch hochwertige Materialien und perfekte Verarbeitung ergänzt.

Von der prägnant nach vorne gerichteten BMW-Niere wandert der Blick zur flachen und langen Motorhaube, um dem rasanten Schwung der Seiten- oder auch der Dachlinie zum betont kurz gefassten und mit einer klaren Luftabrisskante versehenen Heck zu folgen. Die sportlich flache Silhouette des 5,10-Meter-Autos mit neu interpretierter Sickelinie beeindruckt mit einer Karosseriehöhe von nur 1,36 Metern. Darüber hinaus streckt die sanft ins Heck auslaufende Dachlinie die Fahrzeugproportionen. Neuartige LED-Rückprojektionsleuchten bündeln in den Scheinwerfern ihr Licht auf eine Reflexionsfläche, von wo es gleichmäßig und überaus gezielt ohne jegliche Blendwirkung auf die Fahrbahn übertragen wird.

Das fahrerorientierte Cockpit vermittelt den Eindruck uneingeschränkter Kontrolle über das Fahrgeschehen. Die Mittelkonsole reicht in einer fließenden Linie bis in den Fond. Die Konsole dient auch dort als komfortable Armauflage und bietet darüber hinaus zusätzliche Ablagemöglichkeiten. In den Displays der Instrumentenkombi werden Angaben unterschiedlicher Funktionsbereiche auf verschiedenen optischen Ebenen dargestellt. Als Symbol für Solidität und Hochwertigkeit ist der Controller des Bediensystems iDrive aus Keramik hergestellt. Die vier Sportsitze sind mit im Sitz integrierten und hochstellbaren Kragen-Elementen ausgestattet. Diese ermöglichen es, individuelle Entertainment- und Kommunikationsbedürfnisse zu erfüllen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen