zur Navigation springen

Neue Autos für Sie gefahren : Gereifter Bestseller

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

VW Tiguan erscheint in zweiter Generation. Mehr Platz und erweiterte Serienausstattung. Preisliste startet bei 30 025 Euro.

svz.de von
erstellt am 07.Mai.2016 | 05:00 Uhr

Volkswagen hat 2007 mit dem Tiguan einen Volltreffer gelandet. Bald wurde der Wolfsburger im Markt der begehrten Kompakt-SUV zum Renner und hat sich seither rund 2,8 Millionen Mal verkauft. Nun ist es Zeit für die nächste Generation, die deutlich gewachsen ist. Das Design ist wie bisher eher dezent, dennoch wirkt der Neue optisch präsenter.

Ab Markteinführung am 30. April wird der Tiguan mit einem 150-PS-Diesel ab 33  925 Euro und einem 180-PS-Benziner ab 34  450 Euro angeboten, beide mit Allrad und Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe. Als Fronttriebler mit manuellem Sechsganggetriebe startet der Diesel zunächst ab 30  025 Euro. Das Motorenprogramm wird in den kommenden Monaten erweitert, zu erwarten sind Benziner mit 125, 150 und 220 PS sowie Diesel mit 115, 190 und 240 PS.

4,49 Meter Länge misst der neue Tiguan, womit er seinen Vorgänger um sechs Zentimeter übertrifft. In der Breite hat er um drei Zentimeter zugelegt, die Höhe hat drei Zentimeter verloren. Gewonnen hat der Innenraum, ein acht Zentimeter längerer Radstand schafft Platz. Besonders die Fond-Passagiere genießen mehr Beinfreiheit. Die Rückbank ist verschiebbar. Dadurch fasst der Kofferraum 510 bis 615 Liter, ist die Rückbanklehne vorgeklappt, liegt das maximale Ladevolumen bei 1655 Liter.

Überzeugend zeigt sich das Kompakt-SUV beim Fahrkomfort. Die Motoren, auch die Diesel, sind kräftig und laufen kultiviert, die Federung verwöhnt und in Sachen Kraftentfaltung fallen keine Defizite auf. Aus der Ruhe lässt sich der VW auch bei anspruchsvollen Fahrmanövern nicht bringen. Das Stabilitätsprogramm fängt ihn stets zuverlässig ein, Lenkung und Bremsen lasen sich präzise und feinfühlig bedienen. Als Verbrauchswerte nennt VW 7,3 Liter auf 100 Kilometer für den Benziner, 4,7 Liter für den Diesel mit Frontantrieb und 5,6 Liter für die allradgetriebene Version. Der Tiguan wiegt unbeladen zwischen 1568 und 1917 Kilogramm.

Der Allradantrieb wird über einen Schalter in der Mittelkonsole gesteuert, vier Modi (Onroad, Offroad, Offroad Individual und Snow) stehen zur Wahl.

Die Serienausstattung umfasst unter anderem Multikollisionsbremse, sieben Airbags, Spurhaltehelfer, Notbremsassistent, LED-Rückleuchten, 17-Zoll-Aluräder, Lederlenkrad, höhenverstellbare Vordersitze, Licht- und Regensensor sowie Klimaanlage mit. In der nächsthöheren Stufe Comfortline kommen feine Dinge wie ein Fernlichtassistent oder Komfortsitze vorn dazu. LED-Scheinwerfer, beheizte Vordersitze, eine Dreizonen-Klimaautomatik und Außenspiegel mit Umfeldbeleuchtung zieren schließlich die Spitzenausstattung. Auch das Virtual Cockpit, bei dem ein TFT-Monitor digital Tacho & Co. sowie die Navikarte in variabler Größe darstellt, ist im neuen Tiguan verfügbar.

Daten und Preise: VW Tiguan

5-türiges, 5-sitziges SUV der Kompaktklasse; Länge/Breite/Höhe/Radstand: 4,49 m/2,10 m (mit Außenspiegeln)/ 1,65 m/2,68 m, Gepäckraumvolumen: 520 - 1655 Liter, Anhängelast: 2000 bis 2500 Kilogramm (Allrad).

2,0-Liter-Diesel mit Sechsgang-Schaltgetriebe und Frontantrieb (abweichende Allradwerte in Klammern) 110 kW/150 PS, 340 Nm bei 1750 - 3000 U/min., 0-100 km/h: 9,3 Sek., Höchstgeschwindigkeit: 204 (200) km/h, Normverbrauch: 4,7 (5,6) l/100 km, 123 (147) g CO2/km; ab 30  025 Euro (33  925 Euro).

 

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen