zur Navigation springen

Neue Autos für Sie gefahren : Ganz schnell oder ganz leise

vom
Aus der Onlineredaktion

Ein außergewöhnliches Fahrerlebnis: Porsche Panamera Turbo S E-Hybrid hat alle Sportwagen-Qualitäten, fährt aber auch rein elektrisch.

svz.de von
erstellt am 12.Aug.2017 | 16:00 Uhr

Die Porsche-Welt ist schon von einem ganz besonderen Charisma. Es ist die große Welt. Eine automobile Welt, die bestens funktioniert. Wie die gerade neu veröffentlichten Zahlen der Umsatzentwicklung und Erlössituation deutlich zeigen. Es läuft bei Porsche. Erfolgsmeldungen gehören zum Alltag. Nicht dagegen Anordnungen wie die des Kraftfahrzeug-Bundesamtes, europaweit 22  000 Fahrzeuge der Cayenne-Dieselflotte in die Werkstätten zu bitten oder vorübergehend stillzulegen. Gehört doch der eingebaute Audi-Drei-Liter-Diesel mit zu den Abgassündern.

Eben diese Meldung aus Deutschland hat an diesem Morgen die Laune der Porsche-Delegation im kanadischen Victoria auf Vancouver Islands in den Minusbereich gedreht. Ist man doch hier auf einem der schönsten Fleckchen der Erde, um ein Luxus-Öko-Rennmobil zu präsentieren. Den Porsche Panamera Turbo S E-Hybrid. Ein ganz besonderes Auto, das vorzüglich in die Porsche-Welt passt. Und auch in die Zeit: Lautlos stromern oder auch mit martialischem Motoren-Gebrüll auf der Piste Gas geben. Luxus, Leistung, aber auch umweltfreundlich und sparsam. Das ist alles möglich mit diesem außergewöhnlichen Porsche Panamera, für den man schon um die 180  000 Euro auf den Tisch legen muss. Wenn man denn will, wenn man denn auf den Hausbau verzichtet und stattdessen einen Teil seines Lebens in dieser Karosse verbringen will.

Neben einem 4,0-Liter-V8 hat die neue Topversion der Panamera-Baureihe zusätzlich eine 136 PS (!) starke E-Maschine an Bord. Zusammen mobilisieren beide Aggregate 680 PS. Im Zusammenspiel mit dem Achtgang-Doppelkupplungsgetriebe und Allradantrieb erledigt das 2,5-Tonnen schwere Gefährt den Sprint von 0 auf 100 km/h in 3,4 Sekunden, bei Tempo 310 ist Schluss. Er könnte mehr, aber dann schnappt die elektronische Abriegelung zu. Ein Stückchen Vernunft also.

Und jetzt die sparsame und umweltfreundliche Version: Alternativ kann sich der E-Hybrid mit Hilfe einer unter dem Kofferraum befindlichen Lithium-Batterie bis zu 50 Kilometer rein elektrisch flüsternd voran bewegen. Alle Achtung, bis zu Tempo 140 sind rein elektrisch möglich. Im speziellen Messzyklus für Plug-in-Hybride kommt der Panamera auf einen Normverbrauch von nur 2,9 Liter Superbenzin. Wer möglichst oft den E-Antrieb eingeschaltet hat, kann sogar mit noch weniger Kraftstoff auskommen. Wer dagegen den V8-Motor herausfordert – und das haben wir getan – verbraucht deutlich mehr. So zwischen 12 und 16 Liter.

Wer in diesem Auto sitzt, will Gas geben. Will Tempo machen. Will seinen Spaß haben. Adaptivdämpfer, eine elektrische Wankstabilisierung und eine überzeugende Luftfederung lassen das Fahren zum reinen Vergnügen werden. Kein Wunder bei dem Luxus: Gekühlt und gewärmte Ledersitze, Soundsysteme, Multimedia-Orgien, ein Panorama-Dach, das Cabrio-Gefühle vermittelt. Und, und, und. Kennen wir alles von Porsche. Neu ist die perfekt umweltfreundliche Kooperation von Verbrenner und E-Motor. Was in die gegenwärtige Diskussion passt. Und in die grüne Landschaft.

 

Daten & Preise Porsche Panamera Turbo S E-Hybrid

4-türige, 4-sitzige Sportlimousine mit Allradantrieb, Länge/Breite/Höhe/Radstand: 5,05 m/1,94 m (mit Außenspiegeln: 2,17 m)/1,42 m/2,95 m, Kofferraumvolumen: 405 bis 1215 Liter. - 4,0-Liter-V8-Benziner mit 404 kW/500 PS, E-Motor mit 100 kW/136 PS, Systemleistung 500 kW/680 PS, Systemdrehmoment 850 Nm bei 1400-5500 U/min, 0-100 km/h: 3,4 Sek., Höchstgeschwindigkeit: 310 km/h (abgeregelt), elektrische Reichweite 50 km, Normverbrauch: 2,9 Liter, 66 g CO2/km, EU6; ab 185 736 Euro

 


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen